108108

Leistungsschub für neue Spiele: ATI Radeon 9800 XT

02.10.2003 | 14:21 Uhr |

Selbstbewusster Auftritt - ATI präsentiert seine neue Grafikkarte als die ultimative Lösung für neue Spiele. Wir haben den Prototypen von ATI mit einem Radeon-9800-XT-Grafikchip genau untersucht, schließlich will der Kauf einer rund 600 Euro teuren Karte wohl überlegt sein.

Selbstbewusster Auftritt - ATI präsentiert seine neue Grafikkarte als die ultimative Lösung für neue Spiele. Wir haben den Prototypen von ATI mit einem Radeon-9800-XT-Grafikchip genau untersucht, schließlich will der Kauf einer rund 600 Euro teuren Karte wohl überlegt sein.

ATI stellte uns einen Prototyp zum Test zur Verfügung. Sie hat gute Voraussetzungen für maximale Leistung - der Grafikchip ist mit 412 MHz getaktet, die 256 MB DDR-SDRAM arbeiten mit 365 (effektiv 730) MHz. Unsere ausführlichen Benchmarks zeigten: unterm Strich ist die Radeon 9800 XT rund 10 bis 15 Prozent flotter als der Vorgänger Radeon 9800 Pro. Wenn man sich die Leistung in den einzelnen Benchmarks und Spielen ansieht, ergibt sich allerdings ein sehr differenziertes Bild. Insgesamt ist der Nvidia Geforce FX 5900 Ultra für aktuelle Spiele nämlich immer noch schneller als der Radeon 9800 XT, vor allem wegen der ATI-typischen relativ schwachen Leistung bei Open GL. Was ATI hier durch Treiberoptimierungen herausholen kann, bleibt abzuwarten.

Die Testergebnisse (1024 x 768, 32 Bit Farbtiefe) im Detail:

0 Kommentare zu diesem Artikel
108108