Ratgeber Hardware

So bleibt Ihre CPU immer schön kühl

Montag den 01.09.2014 um 09:09 Uhr

von Benjamin Schischka

SCYTHE Mugen 2 Rev. B PCGH Edition S478,775,1156,1366,AM2(+),AM3
SCYTHE Mugen 2 Rev. B PCGH Edition S478,775,1156,1366,AM2(+),AM3
1 Angebote ab 53,98€ Preisentwicklung zum Produkt
© Benjamin Schischka
Nach den letzten Regentagen werden die Tage sicher bald wieder wärmer und der PC heizt sich ordentlich auf. Sorgen Sie jetzt vor und gönnen Sie Ihrer CPU ein kleines aber effektives Kühler-Update. Wir erklären Schritt für Schritt, wie das geht.
Eine ganze Armada von CPU-Kernen, Turbo-Modus, Hyperthreading – moderne CPUs geizen nicht mit Leistung. Das Leistungsplus geht aber einher mit einer erhöhten Wärmeentwicklung. Und weil die CPU sehr empfindlich gegenüber Hitze sind, muss sie dringend gekühlt werden. Den Job erledigt der CPU-Kühler: Er sitzt auf dem Prozessor, der Lüfter schaufelt die erwärmte Luft Richtung Gehäuse-Ausgang. Zusätzlich vergrößert er mit seinem Kühlkörper (oft aus Aluminium oder Kupfer) die Fläche zur Wärmeabgabe der CPU. Starke Kühler bieten eine sehr große, oft lamellenartige Oberfläche.

Die meisten PC's kühlt ein Standard-Lüfter, der oft für wenig Geld zusammen mit der CPU verkauft wird. Auf der Prozessor-Verpackung (und der Rechnung) prangt in diesem Fall ein „Boxed“. Steht ein „Tray“ hinter der CPU-Bezeichnung, wird der Prozessor ohne Kühler verkauft. Noch ein Unterschied: Die „Boxed“-Variante bietet oft eine deutlich längere Garantie für die CPU als das bei der „Tray“-Version der Fall ist.

Standard-CPU-Lüfter sind laut und haben kaum Reserven

Die Standard-Lüfter der „Boxed“-CPUs sind jedoch recht klein. Sie müssen sich also viel öfter drehen, um die gleiche Menge warme Luft abzutransportieren wie ein großer Lüfter. Die höhere Umdrehungszahl macht den Lüfter lauter und sorgt für ein penetrantes Brummen. Das stört nicht nur den Zimmernachbarn im Büro, sondern auch Sie selbst in ruhigen Film- und Spieleszenen. Weil er ohnehin schon sehr schnell dreht, bietet der 08/15-Lüfter außerdem weniger Reserven für Übertakter und Aufrüster.

Die Lösung: Lauten Lüfter-Zwerg durch ruhigem Riesen ersetzen

Sockel nachschauen mit Freeware CPU-Z
Vergrößern Sockel nachschauen mit Freeware CPU-Z

Die effektivste Methode im Kampf gegen den lauten Standard-Lüfter ist der Einbau eines größeren Modells. Wir haben uns für unseren Test-Rechner für den rund 30-40 Euro teuren Scythe Mugen II entschieden. Sie können natürlich auch ein anderes Modell wählen, sollten aber vor Kauf & Einbau unbedingt zwei Dinge überprüfen:

  1. Passt der neue Kühler auf die CPU? Die Freeware CPU-Z verrät Ihnen im Reiter „CPU“ unter „Package“ den benötigten Sockel – etwa „Socket 775“ bei unserer Intel-CPU. Gleichen Sie die Information mit der Lüfterbeschreibung ab.

  2. Ist im PC-Gehäuse genug Platz für den neuen Kühler? Nicht erschrecken: Gute Kühler sind groß und schwer, weil sie eine üppige Oberfläche und einen großen Lüfter-Ventilator bieten. Messen Sie den Freiraum am besten mit einem Lineal aus und vergleichen Sie wieder mit den Angaben Ihres favorisierten Lüfters. Zur Gehäusewand sollte auch noch etwas Platz für den Luftstrom sein.

Achtung: Wenn Sie den Kühler eines „Boxed“-Prozessors austauschen, verlieren Sie den bereits erwähnten längeren Garantie-Anspruch.

Bevor Sie loslegen: Legen Sie Schraubenzieher bereit, ziehen Sie den Stromstecker und entladen Sie sich, indem Sie an eine Heizung fassen. In unserer Bildergalerie erklären wir den Einbau Schritt für Schritt.

Unser Testrechner mit einer 6-Kern-CPU von AMD und der Grafikkarte Radeon HD5770 ist nach dem Kühler-Einbau deutlich leiser. Der CPU-Lüfter ist bei geschlossenem Gehäuse gar nicht mehr zu hören – an die Stelle des lauten Brummens des Lüfters ist das sehr leise Surren des Netzteils getreten. Eine gewaltige Verbesserung für die Ohren! Auch auf die CPU-Temperaturen – gemessen mit SpeedFan – hat das Upgrade kühlende Wirkung. Selbst beim längeren Spielen mit gleichzeitig geöffnetem Browser und diversen anderen Anwendungen überschreitet der Wert kaum die 33 oder 34 Grad.

Montag den 01.09.2014 um 09:09 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (10)
  • magiceye04 23:18 | 30.04.2012

    Klar, die Aussage, dass der Lüfter "nach hinten zeigen" soll, ist zweideutig.

    Antwort schreiben
  • amgalive 21:18 | 30.04.2012

    Bei mir bläst der Lüfter ja die Luft durch die Kühlrippen, ist meiner Meinung nach auch wesentlich effektiver. Doch sollte die warme Luft AUS dem Gehäuse transportiert werden. Da im Bild 26 auch ein Gehäuselüfter an der Rückwand zu sehen ist, sollte der CPU-Lüfter über den Arbeitsspeichern montiert sein und nach hinten blasen. Oder ggf. wie bei mir nach oben, wenn dort die Luft abgeführt werden kann.
    Ich halte die Aussage, dass der Lüfter zur Rückwand hin montiert werden soll, schlichtweg so pauschal für falsch bzw. irreführend.

    Antwort schreiben
  • magiceye04 19:52 | 30.04.2012

    Die Blasrichtung ist eigentlich immer "über die Stege". Also in diesem Fall nach hinten.
    Ich würde den Lüfter trotzdem lieber "durch den Kühler pustend" als "vom Kühler ansaugend" montieren.

    Antwort schreiben
  • amgalive 17:54 | 30.04.2012

    "Bild 25: Der Lüfter muss zur Gehäuserückseite zeigen..."

    Wenn ich mich da nicht fürchterlich täusche (habe den Mugen 3), würde dann die Luft IN das Gehäuse gesaugt bzw. die warme Luft im Gehäuse verteilt, so wie der Lüfter aufgesetzt ist (Aufkleber sichtbar). Das kann nicht ernst gemeint sein, oder?
    Lieber mal bei youtube suchen und im Video anschauen, wie der Lüfter montiert wird... Und an den meisten Lüftern ist auf dem Rand sowohl die Dreh- als auch die Gebläserichtung mit einem Pfeil markiert.

    Antwort schreiben
  • chipchap 13:12 | 18.03.2012

    Zitat: deoroller
    Die CPU Kühler kann man auch recyceln.

    Manche taugen auch nur dazu.
    Sehr viele billige Konstruktionen sind das Geld nicht wert.
    Und der Intel Push-Pin-Müll gehört auch endlich auch auf den Abfallhaufen der PC-Geschichte.
    AMD hat es seit vielen Jahren begriffen, der Marktführer nicht.

    Antwort schreiben
1105857