Kurz vorgestellt: Pioneer BDP-51FD

Donnerstag, 12.02.2009 | 18:01 von Andreas Kunze
Für Einsteiger in die Blu-ray-Welt hält Pioneer das Modell BDP-51FD feil. Das Abspielgerät unterstützt 1080p-Playback mit 24fps und beinhaltet einen Scaler.
Pioneer BDP-51FD
Vergrößern Pioneer BDP-51FD

Pioneers BDP-51FD basiert auf stabilen mechanischen Komponenten und besitzt ein doppelt gelagertes Chassis. Die Front besteht zwar aus Kunststoff, wirkt aber durch die Klavierlackoptik sehr edel. Weiter hat der Hersteller Wert auf eine sorgfältige Abschirmung der Audio- und Video-Einheiten gelegt.

Auflösungen: Das Abspielgerät gibt Filme mit voller High-Definition-Auflösung von 1080p und kinoüblicher Bildwiederholfrequenz von 24 Frames pro Sekunde wieder. Während die Geräte der ersten Stunde noch keine 720p-Wiedergabe unterstützt haben, kommt die aktuelle Firmware damit klar. Der Player unterstützt HDMI mit 12 Bit deep color, dadurch soll sich eine hohe Bandbreite von Farben und Farbtönen erzeugen lassen. Davon verspricht sich Sony unverfälschte, realistische Bilder.

BD-Funktionen: Der Blu-ray-Player entspricht dem BD-1.1-Profil und unterstützt über die BonusView-Funktion die Bild-in-Bild Wiedergabe von 2 Videoströmen. Lediglich auf BD-live muss der Käufer verzichten, da sie erst im BD-Profil 2.0 enthalten ist. Die Funktion würde es dem Zuschauer erlauben, Zusatzinhalte wie z.B. Trailer, Dokus etc. über das Internet herunterzuladen.

Scaler: Dank des eingebauten Scalers kann der BDP-51FD das Bild beim Abspielen von DVDs auf HD-Qualität hochrechnen. Anwenderberichten zufolge liefert das Gerät ein scharfes, kontrastreiches Bild, das beinahe Blu-ray-Qualität erreicht. Darüber hinaus kann der Filmfreund das Bild über den Video-Equalizer nach seinen individuellen Vorgaben anpassen.

Audio-Standards: Soundtechnisch kommt das Gerät mit den digitalen Formaten Dolby TrueHD und DTS HD Master Audio zurecht. Bis zu 7 digitale Audiokanäle werden unterstützt. Für das analoge Audio-Signal zeigt sich ein Wolfson-Digital-Audio-Konverter zuständig.

Fazit: Wer auf die BD-live-Features verzichten kann, findet mit dem Sony BDP-51FD einen leisen Blu-ray-Player mit ausgezeichneter Bildqualität. Er kostet teils nur noch 420 Euro.

Alternative: Der Sony BDP-S500E kostet nur um die 300 Euro, dafür fallen die Ladezeiten sehr lang aus und die Reaktionszeit könnte ebenfalls kürzer sein.

Donnerstag, 12.02.2009 | 18:01 von Andreas Kunze
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1308931