1257165

Kurz vorgestellt: Philips DVP3260 DVD-Player

12.12.2008 | 15:50 Uhr |

Mit dem DVP3260 bietet Philips einen DVD-Player mit Div-X-Unterstützung und USB-Port zum Anschluss eines externen Massenspeichers an.

Der Philips DVP3260 ist unter den Non-HD-DVD-Playern ein Verkaufsschlager. Er zeigt sich in einem flachen, schwarzen Design und spielt alle gängigen CD- und DVD-Formate ab. Dabei kommt das Abspielgerät mit den Videoformaten MPEG-1 und -2 sowie DivX bis zur Version 6 klar. Dank Progressive Scan visualisiert der Player das Videosignal in Vollbildern und liefert damit ein schärferes und klareres Bild als Geräte, die nur Halbbilder erzeugen. Natürlich kommt der Player sowohl mit dem PAL- als auch dem NTCS-Videosystem zurecht. An Audio-Formaten werden MP3 mit Bitraten von 32 bis 320 kBit/s sowie Dolby Digital, PCM und WMA unterstützt.

Technik: Philips hat den DVP3260 mit einem Digital-Analog-Wandler ausgestattet, der mit 12 Bit und 108 Megahertz arbeitet. Dadurch soll er feine Nuancen und fließende Übergänge der Farben besonders originalgetreu wiedergeben und im Vergleich zu Geräten mit einem 10-Bit-Video-ADC ein natürlicheres und lebendigeres Bild liefern. Beim Audiosignal erlaubt der Player ein Upsampling mit 192 kHz. Durch die 24-Bit-Auflösung verspricht Philips einen volleren Klang als 16-Bit-Abspielgeräte. Ebenso kann das Gerät Bilder im JPEG-Format oder Kodak Picture CDs als Diashow wiedergeben. Dabei stehen dem Anwender diverse Dreh- und Zoom-Funktionen zur Verfügung.

Anschlüsse und Energieverbrauch: Zum Anschluss einer externen Festplatte steht eine USB-Schnittstelle parat. Rückseitig befinden sich ein Komponenten- sowie Composite-Videoausgang, Scart-Out und analoge Audio-Ausgänge nebst einem koaxialen Digital-Ausgang. Das On-Screen-Display des DVD-Players unterstützt 13 verschiedene Sprachen, darunter auch Deutsch. Den Stromverbrauch beziffert Philips auf unter 10 Watt ¬- im Standby soll er sogar mit unter einem Watt auskommen. Die Gerätemaße betragen 36 x 3,7 x 20,9 Zentimeter (Länge x Höhe x Tiefe), auf die Waage bringt der DVP3260 1,3 Kilo. Das mitgelieferte Zubehör beschränkt sich auf eine Fernbedienung und zwei AAA-Batterien.

Fazit: Wer auf einen DVD-Player mit High-Definition-Unterstützung verzichten kann, findet mit dem Philips DVP3260 für unter 50 Euro ein passendes Abspielgerät. Allerdings addieren sich zum recht ordentlichen Gerätepreis auch noch die Kosten für die optionalen Anschlusskabel.

Alternative: Für lediglich 10 Euro mehr bietet der DVP3980 HD-Support bis zu 1.080p, einen integrierten Upscaler sowie eine HDMI-Schnittstelle zur verlustfreien Übertragung der Video- und Audiosignale.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1257165