70732

Apple iPhone wird zum Business-Handy

20.04.2009 | 09:28 Uhr |

Eigentlich ist das Apple iPhone ein Mobiltelefon für Privatanwender. Doch mit dem Betriebssystem-Upgrade iPhone 3.0 und vielen neuen Anwendungen von Drittanbietern entwickelt es sich immer mehr zum Business-Handy.

Der "Mobile Office iPhone Client" von Sybase unterstützt auch Lotus-Domino-Nutzer.
Vergrößern Der "Mobile Office iPhone Client" von Sybase unterstützt auch Lotus-Domino-Nutzer.
© 2014

Apple hat das iPhone in erster Linie für Privatanwender konzipiert. Doch das iPhone entwickelt auch auf Business-Benutzer magische Anziehungskräfte, immer öfter wollen Mitarbeiter von ihrer Firma ein iPhone zur Verfügung gestellt bekommen. Darauf muss sich der Unternehmens-Support einstellen. Er sieht sich vermehrt mit Anfragen konfrontiert, ob und wie man das iPhone beruflich nutzen könne. Also nicht nur zum Telefonieren, sondern auch für geschäftliche Mails und für typische Business-Anwendungen, wie unsere Schwesterpublikation Computerwoche.de schreibt.

Für den Unternehmenseinsatz ist das iPhone in seiner derzeitigen Ausstattung aber nicht optimal vorbereitet. Das Wunder-Handy kommt zwar seit dem Update auf iPhone 2.0 mit Pushmail via Exchange ActiveSync, Remote Wipe und VPN-Verschlüsselung zurecht. Doch an dem Grundproblem , dass der Apple-iPhone-Nutzer nämlich Admin-Rechte besitzt, hat sich durch das Update nichts Entscheidendes verändert. Es hilft also nur wenig, wenn die IT-Abteilung die Einstellungen grundsätzlich zu Kennwort- und Code-Richtlinien sowie Informationen zu Wireless-, Exchange-, VPN- und Mail-Settings festlegen kann. Denn es bleibt die Unsicherheit bestehen, dasss der Nutzer die bestehende Profile in den Einstellungen - bis hin zur Passwortabfrage - jederzeit zurückzusetzen kann.

Dieses Problem hat Drittanbieter auf den Plan gerufen. Sie versuchen dieses Manko zu entschärfen, indem sie geschäftskritische Funktionen und Daten in speziell an das Apple-iPhone-GUI angepassten Rich Web Applications anbieten. Dazu gibt es aber auch Alternativen. Sybase stellte vor kurzem eine neue Version von iAnywhere Mobile Office vor, die erweiterte iPhone-Unterstützung beinhaltet. Dazu gehört auch der " Mobile Office iPhone Client" : Er stellt iPhone-Nutzern in einer separaten Anwendung Mail- und PIM-Daten von Lotus Domino und Microsoft Exchange bereit. Sämtliche Daten innerhalb des Programms sind verschlüsselt, geht das Gerät verloren oder wird es gestohlen, können sie per Fernzugriff gelöscht werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
70732