148556

So nutzt Unified Communications dem Mittelstand

14.04.2010 | 16:57 Uhr |

Unified Communications (UC) soll durch gebündelte und integrierte Kommunikationswege bei mittelständischen Unternehmen Kosten reduzieren und Arbeitsabläufe vereinfachen. Stimmt das wirklich?

Hersteller und Analysten behaupten, dass Unternehmen mit Unified Communications (UC) nicht nur Geld sparen, sondern auch besser und effizienter kommunizieren können. Laut dem Researchunternehmen Berlecon sei UC im Hinblick auf die nationalen und internationalen Aktivitäten des Mittelstands sowohl für die Absatz- als auch Beschaffungsaktivitäten von großer Relevanz. Diese müssten nämlich optimal koordiniert werden und dazu würde es einer reibungslosen und schnellen Kommunikation bedürfen.

Lese-Tipp : Im ersten Teil unserer Serie zu Unified Communication erfahren Sie, was hat man wirklich von UI hat .

Einheitliche Plattformen, die die gemeinsame Infrastruktur für Kommunikation und Informationstechnologie abbilden, ermöglichen ein vereinfachtes Management der Kommunikation, sagen Experten. Dabei müssten sich die wirtschaftlichen Vorteile quasi „en passant“ ergeben. Carolin Diana Müller, Product Manager Unified Communications bei Microsoft Deutschland, ist von den Kostenvorteilen, die mit dem Einsatz von UC-Lösungen erzielt werden, überzeugt: „Durch die neuen Lösungen spart man bis zu 30 Prozent der Kosten im Vergleich zu traditionellen Kommunikationslösungen.“ In einem Fallstudienreport von Berlecon Research vom September 2008 findet man diese Spartheorie bestätigt. Die Marktforscher sehen die wesentlichen Einsparungspotenziale bei den Anschaffungs-, Administrations- und Kommunikationskosten.

.

0 Kommentare zu diesem Artikel
148556