Facebook für Erwachsene

Facebook: So klappt der Umstieg auf Google+

Mittwoch, 02.11.2011 | 11:01 von Tobias Weidemann
Wer Facebook nicht mag oder einfach einen Tapetenwechsel braucht, ist bei Google+ gut aufgehoben. Wir verraten, wie Sie Ihr Konto richtig anlegen und optimal nutzen.
Als Facebook für Erwachsene wurde es bezeichnet, als spannendstes Google-Produkt der letzten Jahren und als Tod von Twitter. Die Rede ist von dem neuen sozialen Kontaktenetzwerk Google+. Auch wenn die Lobhudeleien etwas übertrieben sein mögen: Google ist ein interessanter Dienst gelungen, der – nach den Flops Google Buzz und Google Wave – das Zeug dazu hat, Platzhirschen wie Facebook, Xing oder StudiVZ Mitglieder abspenstig zu machen.

Schon einen Monat nach dem Start von Google+ gibt es laut einer Comscore-Erhebung mehr als 25 Millionen Mitglieder weltweit. Der Dienst ist damit das am schnellsten wachsende soziale Netzwerk aller Zeiten – und das, obwohl man in den ersten Tagen nach dem Start nur über spezielle Einladungs-Codes Mitglied werden konnte.



Nachdem der erste Ansturm vorbei ist, soll nun jeder Einlass finden. Wir haben uns Google+ ausführlich angesehen und präsentieren Ihnen auf den nächsten Seiten die besten Tipps und Tricks. Außerdem erfahren Sie, welche Funktionen das Netzwerk bietet und was Google+ anders macht als die Konkurrenz.

Mittwoch, 02.11.2011 | 11:01 von Tobias Weidemann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1144904