Ratgeber

Komplett-Backup für Windows

Sonntag den 01.05.2011 um 07:05 Uhr

von Christian Löbering

6. Backup: Komplettes System sichern und wiederherstellen
Der beste Schutz vor Systemausfällen und Datenverlust ist ein Komplett-Backup der Systemplatte. In Win 7 gibt es erstmals bei allen Varianten eine Image-Backup-Funktion. Bei den anderen Windows-Versionen (außer Vista Ultimate) setzen Sie Drive Image XML ein.

Image-Backup mit Windows 7:
Sie finden die Funktion unter „Systemsteuerung, Sichern und Wiederherstellen, Systemabbild erstellen“. Allerdings können Sie Systemabbilder bei der Starter und Home Edition nur lokal ablegen, für die Sicherung auf ein Netzlaufwerk ist Pro oder Ultimate nötig. Im Falle eines Systemfehlers können Sie mit dem Systemreparaturdatenträger oder über die Boot-Option „Computer reparieren“ ein Systemabbild zurückschreiben.

Image-Backup für XP und Vista:
Ein alternatives Imaging-Tool für alle Windows-Versionen ist Drive Image XML . Es unterstützt auch die Sicherung auf ein Netzlaufwerk. Sie müssen das Tool installieren und mit Admin-Rechten starten (Vista und Windows 7: Rechtsklick und „Als Administrator ausführen“). Für eine Sicherung wählen Sie in der linken Spalte die Option „Backup“ und folgen dem Assistenten.
System wiederherstellen: Um ein Backup zurückzuspielen, wählen Sie „Restore“ und dann die gesicherte XML-Datei. Sollte Ihr System nicht mehr starten, können Sie das Backup auch über die Windows-7-Notfall-DVD zurückschreiben.

Sonntag den 01.05.2011 um 07:05 Uhr

von Christian Löbering

29664