Klassisch: Flash in Form eines 2.5-Zoll Speichers

Der einfachste Weg zum schnelleren Netbook oder Notebook geht über den Austausch der alten 2.5-Zoll Festplatte durch eine 2.5-Zoll SATA II SSD. In fast allen Geräten sind die HDDs einfach über eine Klappe am Boden zu erreichen. Vor dem Tausch sollte unbedingt eine Recovery-DVD erstellt werden, mit der das neue primäre Laufwerk wieder bespielt werden kann. Die Hersteller haben dazu entsprechende Hilfsprogramme vorinstalliert, z. B. den Samsung Recovery-Manager. Jede Notebook-HDD hat im Werkszustand eine geschützte Wiederherstellungs-Partition. Wenn Sie die Festplatte entfernen, ist dieser natürlich weg. Wie bei jedem Tausch von Komponenten muss der Akku und das Netzkabel entfernt werden. Die Hände dürfen beim Anfassen der empfindlichen Bauteile (auch der SSD) nicht statisch aufgeladen sein, deshalb ist auch der Wollpullover tabu.
 

Kingston SSD Now 64GB in Asus Eee PC 1000H
Vergrößern Kingston SSD Now 64GB in Asus Eee PC 1000H
© 2014

Wer nicht seine einzige Festplatte rauswerfen möchte und auch nicht den Luxus von zwei HDD-Schächten besitzt, der kann sich einen HDD-Caddy für den Schacht des optischen Laufwerks kaufen. Es handelt es sich um einen Adapter, der das optische Laufwerk durch einen zusätzlichen 2.5-Zoll Massenspeicher ersetzt. Die Adapter gibt es für nahezu alle Notebook Typen.
 

Samsung RF710: Zwei HDD-Schächte, in einen könnte die SSD
eingesetzt werden
Vergrößern Samsung RF710: Zwei HDD-Schächte, in einen könnte die SSD eingesetzt werden
© 2014

Die aktuell am Markt befindlichen 2.5-Zoll SSDs sind haben bereits eine unübersichtliche Anzahl gebildet. Die Preise liegen bei etwa 1.40 Euro pro Gigabyte. Eine ADATA S599 128GB kostet zum Beispiel 174 Euro. Typische Kapazitäten sind 32/64/128/256GB, es gibt aber auch ungerade Zahlen, wie 90GB (OCZ Agility 2 Extended).

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
760072