Klartext: Registry

Freitag den 26.03.2004 um 10:45 Uhr

von Stefan Forster

Windows reagiert auf Probleme in der Registry allergisch: Programme laufen nicht mehr richtig, und im Extremfall startet XP nicht einmal mehr. Gewusst wie, lautet deshalb die Devise.
Die Registrierdatenbank oder Registry bildet das Herzstück der gesamten Windows- Konfiguration. Sie ist eine hierarchisch strukturierte Datenbank, die alle Infos enthält, die für den reibungslosen Betrieb Ihres Rechners relevant sind. Quer über das Windows-Verzeichnis verstreute INI-Dateien, wie sie bei Windows 3.1 üblich waren, gehören damit weitgehend der Vergangenheit an.

Der Nachteil: Die Registry lässt sich nicht einfach in einem Text-Editor ansehen und bearbeiten, denn sie bietet keine Infos im Klartext. Vielmehr scheint sie - zumindest auf den ersten Blick - aus einem undurchsichtigen Wirrwarr von kryptischen Informationen zu bestehen.

Freitag den 26.03.2004 um 10:45 Uhr

von Stefan Forster

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
113558