Kindersicherung 2002 V. 6.2

Freitag den 21.02.2003 um 14:07 Uhr

von Holger Reibold

Mit Kindersicherung 2002 können Eltern kontrollieren, wann und wie ihre Kinder den Rechner nutzen.
Kindersicherung 2002 ist ein zuverlässiges und flexibles Kontrollwerkzeug.

Mit Kindersicherung 2002 können Eltern kontrollieren, wann und wie ihre Kinder den Rechner nutzen. Das Programm für Windows 98/ME, NT 4, 2000 und XP erlaubt, Zeitlimits für die Rechner- und die Internet-Nutzung einzurichten. Auch der Zugriff auf Internet-Inhalte lässt sich beschränken. Dazu definiert der Anwender unerwünschte Inhalte anhand von Stichwörtern. Die Software hat aber noch mehr zu bieten. So lässt sich beispielsweise eine zeitliche Einschränkung für jede EXE-Datei definieren. Eine Protokollfunktion zeichnet auf, wer wie lange mit dem PC gearbeitet hat.

Es lassen sich auch die wichtigsten Systemeinstellungen sperren, damit Systemparameter nicht mehr verstellt werden können. Die Handhabung fällt leicht, weil das Programm eine übersichtliche Benutzerschnittstelle im Outlook-Design bietet. Besonders einfach verläuft die Definition von Zeitbeschränkungen und Sperrzeiten über die zugehörigen Register. Um den Zugriff auf Web-basierte Inhalte zu beschränken, passt der Anwender einfach die bestehende Zensurliste im Programm an die jeweiligen Anforderungen an. Über die Funktion "Verzeichnisse" lassen sich sogar Ordner vor vor Unbefugten verstecken.

Alternative: Vergleichbare Protokollfunktionen bietet Starr PC & Internet Monitor

Hersteller/Anbieter
Salfeld Software
Weblink
www.salfeld.de
Bewertung
Betriebssystem
Windows 98/ME, NT 4, 2000 und XP
Preis
Shareware, 29,90 Euro

Freitag den 21.02.2003 um 14:07 Uhr

von Holger Reibold

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
5234