89698

Killerapplikation Preface?

14.06.2007 | 08:30 Uhr |

Das neue Windows Vista besitzt eine spezielle Funktion - die "Sideshow". Mit diesem Feature lassen sich Mini-Applikationen starten, ohne den Rechner hochfahren zu müssen. Preface nutzt Sideshow und erlaubt einen Komfort in der Bedienung, der bislang nicht möglich war.

Notebooks und auch Desktop-PCs werden sich mit dem Erscheinen von Windows Vista verändern, davon ist Nvidia jedenfalls fest überzeugt. Denn Windows Vista besitzt eine spezielle neue Funktion ,,Windows Sideshow".

Die Sideshow wird gesteuert von Mini-Applikationen (Gadgets), die es erlauben, wichtige Informationen von Festplatte, aus dem Netzwerk oder aus dem Internet zu holen und direkt anzuzeigen. Und dabei braucht man den Rechner bei den meisten Funktionen weder einzuschalten noch hochzufahren. Der Trick liegt darin, den Rechner mit einem weiteren Prozessor und einem Video-Subsystem auszurüsten. Und dieser Hilfsprozessor kann über ein spezielles Bussystem sogar bei inaktivem Hauptprozessor die Festplatte bedienen und beispielsweise Daten auslesen.

Dieser Verbund aus Prozessor, Display-Subsystem und entsprechender Steuersoftware nennt Nvidia "Preface".

0 Kommentare zu diesem Artikel
89698