690096

Keine NTFS-Komprimierung verfügbar

Auf Ihrer Festplatte (unter 2000, XP) ist trotz NTFS-Dateisystem die Option "Inhalt komprimieren, um Speicherplatz zu sparen" deaktiviert. Normalerweise ist sie für jedes Datei- und Ordner-Objekt auf NTFS-Partitionen nach Rechtsklick über "Eigenschaften, Erweitert" zu erreichen. Wir erklären Ihnen, wieso Windows diese Option kommentarlos deaktiviert.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Auf Ihrer Festplatte (unter 2000, XP) ist trotz NTFS-Dateisystem die Option "Inhalt komprimieren, um Speicherplatz zu sparen" deaktiviert. Normalerweise ist sie für jedes Datei- und Ordner-Objekt auf NTFS-Partitionen nach Rechtsklick über "Eigenschaften, Erweitert" zu erreichen.

Lösung:

Windows deaktiviert diese Option kommentarlos, wenn die Cluster-Größe einer NTFS-Partition 4 KB überschreitet. Eine Aussage erhalten Sie bei dem Versuch, mit dem Kommandozeilen-Tool Compact.EXE zu komprimieren. Auch dieses verweigert die Aktion, nennt aber den Grund.

Dieses Verhalten ist allerdings durchaus sinnvoll: Die NTFS-Komprimierung ist zwar bequem, aber nicht allzu effektiv. Wirklich lohnend sind nur Ordner mit Textdateien (INF, TXT, RTF) oder Office-Dokumenten (DOC, XLS). Da große Cluster einigen Platz verschwenden, hält Microsoft die Komprimierung ab der Cluster-Größe 8 KB nicht mehr für effektiv oder gar für widersprüchlich: Wer bei der Formatierung eine platzverschwendende Cluster-Größe wählt, hat offenbar kein Platzproblem. Einzige Abhilfe wäre Formatieren des Datenträgers.

0 Kommentare zu diesem Artikel
690096