688071

Kein Zugriff mehr auf die Speicherkarte

Sie haben die Speicherkarte aus Ihrer noch eingeschalteten Digitalkamera genommen. Jetzt können Sie weder im Kartenleser Ihres PCs noch in der Kamera auf die Karte zugreifen. Und formatieren lässt sie sich auch nicht mehr. Speicherkarten sollten Sie niemals aus einem Gerät entfernen – etwa der Digitalkamera oder dem Kartenleser –, solange dieses aktiv ist. Wieso und was noch zu retten ist, erfahren Sie im heutigen Tipp des Tages.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie haben die Speicherkarte aus Ihrer noch eingeschalteten Digitalkamera genommen. Jetzt können Sie weder im Kartenleser Ihres PCs noch in der Kamera auf die Karte zugreifen. Und formatieren lässt sie sich auch nicht mehr.

Lösung:

Speicherkarten sollten Sie niemals aus einem Gerät entfernen – etwa der Digitalkamera oder dem Kartenleser –, solange dieses aktiv ist. Sonst kann eine Überspannung auftreten, die in den meisten Fällen den Speicher-Controller auf der Karte oder das Datei-Inhaltsverzeichnis (File Allocation Table = FAT) irreparabel zerstört.

Auf den Inhalt kann man unter Umständen mit spezieller Software noch zugreifen (Tipp "Versehentlich gelöschte Daten restaurieren", PC-WELT 6/2004, Seite 227 - oder :Online hier ), aber die Karte ist nicht mehr funktionsfähig. Um sie zu retten, müssen Sie sich an den Hersteller wenden. Ob er die Karte wiederbeleben kann, hängt davon ab, wie schwer der Schaden ist. Die Gewährleistungspflicht greift hier nicht, denn Sie sind in so einem Fall unsachgemäß mit der Karte umgegangen. Der Hersteller kann das mit Hilfe von Prüfgeräten auch zweifelsfrei nachvollziehen.

Übrigens: Auch bei USB-Geräten wie Speichersticks und externen Festplatten besteht die Gefahr der Überspannung, wenn auch mit deutlich geringerer Wahrscheinlichkeit. Bevor Sie sie vom PC oder USB-Hub trennen, sollten Sie sie unbedingt beim Betriebssystem abmelden oder den Rechner ausschalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
688071