Kaufberatung Router

Zehn WLAN-N-Router im Test

Freitag den 31.07.2009 um 11:33 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Bildergalerie öffnen Airdefense Personal Lite
WLAN-N-Router sollen Empfang im ganzen Haus und gegenüber Kabelnetzwerken dreimal mehr Tempo bieten. Im Test müssen sie das beweisen. Außerdem verraten wir Ihnen, worauf Sie beim Routerkauf achten müssen.

Wenn Musik, Fotos, Filme und Daten über das Netzwerk oder Internet transferiert werden, müssen Tempo und Verbindungsqualität konstant top sein. Die neue Generation der WLAN-N-Router will genau das bieten: Sie funkt mit bis zu 300 Mbit/s und bietet – zumindest auf dem Papier – gegenüber kabelgebundenen LAN-Netzen mit 100 Mbit/s den dreifachen Datendurchsatz.

Unsere Schwesterpublikation PCtipp hat getestet, ob die jüngsten WLAN-N-Router im Zusammenspiel mit der passenden Gegenstelle (USB-Stick) dieses Versprechen halten können. Die Preisangaben beziehen sich auf den schweizer Markt, die Daten und Testergebnisse lassen sich aber vollständig auf Deutschland übertragen. Einige Modelle sind unter etwas anderen Bezeichnungen in Deutschland erhältlich.

Zehn WLAN-N-Router im Test
Vergrößern Zehn WLAN-N-Router im Test
© 2014

DIE GETESTETEN WLAN-N-ROUTER/GEGENSTELLEN:

Asus WL-500W/WL-160N
Belkin N+ Router/N + USB-Adapter (Routerpreis ab ca. 100 Euro)
Buffalo AirStation WHR-G300N/WLI-UC-G300N
D-Link DIR-855/DWA-160 (Routerpreis ab ca. 170 Euro)
Edimax BR-6574n/EW-7111UAN
Level One WBR-6001/WUA-0600
Linksys WRT610N/ WUSB600N (ab ca. 160 für den Router)
Netgear WNB2100 (Bundle; ab ca. 52 Euro)
Trendnet TEW-672GR/TEW-664UB
ZyXEL NBG460N/NWD-211AN (ab ca. 90 Euro für den Router)

Freitag den 31.07.2009 um 11:33 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
159778