689017

Kann Pocket Excel mit VBA-Makros umgehen?

Sie überlegen, ob Sie einen Pocket PC anschaffen sollen. Aus diesem Grund würden Sie gerne wissen, was mit Ihren Excel-Dateien passiert, die VBA-Makros enthalten. Können Sie diese auch auf dem Pocket PC nutzen? Wir geben Ihnen eine Antwort auf diese Frage.

Anforderung:

Einsteiger

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:


Sie überlegen, ob Sie einen Pocket PC anschaffen sollen. Aus diesem Grund würden Sie gerne wissen, was mit Ihren Excel-Dateien passiert, die VBA-Makros enthalten. Können Sie diese auch auf dem Pocket PC nutzen?

Lösung:

Beim Pocket PC wird eine XLS-Datei standardmäßig in das reduzierte PXL-Format konvertiert. Dabei geht einiges an Funktionen verloren, unter anderem auch der gesamte VBA-Code. Weder von Microsoft noch von einem Drittanbieter gibt es ein Tool, das diesen Mangel beheben würde. Auf Ihre Makros müssen Sie daher unter Pocket Excel in jedem Fall verzichten.

Besondere Vorsicht ist auch bei Formeln geboten: Bei allen Funktionen, die das reduzierte Pocket Excel nicht kennt, übernimmt es beim Konvertieren kommentarlos den aktuellen Wert, ersetzt also die Formel durch Konstanten. Das bedeutet: Sie können Tabellen nicht einfach zwischen Desktop- und Kleinrechner austauschen.

Wenn für Sie eine Tabellenkalkulation mit Makrofunktionen auch auf dem Pocket PC unverzichtbar ist, bietet sich die Excelähnliche Shareware :Spread CE an. Spread CE kann allerdings auch keine bestehenden VBA-Makros konvertieren; die Programmiersprache hat keine Ähnlichkeit mit VBA und erfordert neue Einarbeitung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
689017