86686

Kalifornischer Sonnenort als Ladenhüter bei Ebay

09.04.2003 | 13:44 Uhr |

Im Dezember letzten Jahres fand ein ganzes kalifornisches Dorf beim Online-Auktionshaus Ebay einen neuen Eigentümer. Diesen Erfolg wollten die Eigentümer einer ebenfalls im Sonnenstaat Kalifornien gelegenen Kleinstadt wiederholen. Doch die Auktion floppte, gerade einmal acht Gebote wurde für das 20-Seelen-Städtchen abgegeben. Jetzt soll ein Immobilien-Makler den einsamen Wüstenort an den Mann bringen.

Im Dezember letzten Jahres fand ein ganzes kalifornisches Dorf beim Online-Auktionshaus Ebay einen neuen Eigentümer (PC-WELT berichtete). Diesen Erfolg wollten die Eigentümer einer ebenfalls im Sonnenstaat Kalifornien gelegenen Kleinstadt wiederholen. Doch die Auktion floppte, gerade einmal acht Gebote wurde für das 20-Seelen-Städtchen abgegeben. Jetzt soll ein Immobilien-Makler den einsamen Wüstenort an den Mann bringen.

Das im 19. Jahrhundert von Bergarbeitern gegründete Amboy liegt an der Route 66, die von Chicago nach Los Angeles führt. Ein Motel, ein Postamt, ein Cafe im Stil der 40er Jahre, eine funktionsfähige Tankstelle, ein Geschenkeladen, zwei Landebahnen und eine Kirche - insgesamt zehn Gebäude - gehören zum Territorium des Ortes, der bei Ebay mit einem Mindestgebot von 995.000 Dollar seit dem 5. März zur Versteigerung stand.

Einige Impressionen aus Amboy, der Stadt, die keiner will:

Aus der Vogelperspektive besonders trostlos

Falls Sie einmal in der Gegend sind...

0 Kommentare zu diesem Artikel
86686