68770

Das sind die schlimmsten Karrierefallen

25.07.2010 | 06:45 Uhr |

Unser Karriere-Leitfaden verrät die schlimmsten Karrierefehler und erklärt, wie Sie Ihren Traumjob finden.

Nicht alle Tipps, die man in Karriere-Ratgebern findet, bestehen auch den Praxistest. Karrierecoach und Autor Martin Wehrle hat einige der gängigen Ratschläge unter die Lupe genommen und einen Karriere-Ratgeber der anderen Art geschrieben. So erfährt der Leser zum Beispiel, warum eine Gehaltsvorstellung im Anschreiben nichts zu suchen hat und warum Mails durchaus gewisse Konventionen einhalten sollten. Und man bekommt Tipps für die perfekte Bewerbung. Unsere Kollegen von der Schwesterpublikation computerwoche.de haben für Sie einige Karrierefallen zusammengestellt.

Die Zahl der Bewerbungen steigert keineswegs die Chance auf eine Zusage. Blinde Schüsse aus der Schrotflinte, die man auch als "Blindbewerbung" bezeichnet, bringen kaum etwas. Besser ist es, wenn man sich auf eine bestimmte Position konzentriert.

Nehmen Sie Bezug auf die Eigenarten das anvisierten Unternehmens und dessen Branche, erkennen Sie dessen Bedürfnisse und präsentieren Sie sich dann als der Mann oder die Frau, der oder die die Probleme löst. Telefonieren Sie mit dem Wunschunternehmen, sammeln Sie darüber Informationen und schreiben Sie für jede Bewerbung ein individuelles Anschreiben zusammen mit einem individuell abgestimmten Lebenslauf . Damit setzen Sie sich von der Masse der "Blindbewerbungen" ab.

Eine Topbewerbung ist wie ein maßgeschusterter Aschenputtel-Schuh: Sie darf nur an den Fuß dieser einen Firma passen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
68770