219436

So erkennen Sie Ihr Karriere-Ende

14.10.2016 | 11:43 Uhr |

Achten Sie rechtzeitig auf die Warnzeichen: Wir haben in einer Bildergalerie die typische Anzeichen zusammengestellt, an denen Sie erkennen, dass Ihre IT-Karriere zu Ende geht.

Hewlett-Packard will bei der PC- und Druckersparte HP Inc bis zu 4000 Arbeitsplätze abbauen. Das ist aber kein Einzelfall: Microsoft entlässt bis 2017 vier Prozent seiner Belegschaft. Und US-Präsident Barack Obama warnt, dass die Weiterentwicklung bei der künstlichen Intelligenz viele Millionen Arbeitsplätze vernichten könnte.

Jobverlust kann also jeden treffen. So teilte Seagate vor einiger Zeit mit, dass es bis Mitte 2017 rund 6500 Mitarbeiter entlassen will . Sogar Intel scheint Entlassungen in großem Umfang zu planen . Obwohl Intel wirtschaftlich sehr gut da steht. Im Jahr 2015 mussten auch viele Mitarbeiter von Microsoft erfahren, dass man sie los werden will. Und Pebble trennte sich ebenfalls von Mitarbeitern. Entlassungen sind besonders in der IT-Branche gang und gäbe.

Hier finden Sie einen neuen Job

Bemerken Sie rechtzeitig die Warnzeichen und suchen Sie sich rechtzeitig einen neuen Job. Die boomende Automobil-Branche stellt zum Beispiel in erheblichem Maße IT-Profis ein - aktuelle Stellenanzeigen von Audi, BMW, Bosch und Daimler für IT-Experten finden Sie hier.

Tipp : Bestehen Sie auf einem guten Zeugnis, wenn Sie ein Unternehmen verlassen müssen. Und so entschlüsseln Sie die Geheimcodes im Arbeitszeugnis.

Doch wie erkennt man rechtzeitig, dass man selbst auf der Abschussliste steht?

Noch mehr spannende Artikel: PC-WELT auf Xing folgen

So erkennen Sie die Gefahr!

Arbeitsnehmer aufgepasst: Vergiftete Komplimente, Weg-Beförderungen, stille Degradierungen über die Hintertür – im Arbeits-Alltag existieren viele dezente Hinweise, an denen Sie erkennen, wenn Ihr Arbeitgeber Sie still und leise und ohne viel Aufhebens loswerden will. Typische Anzeichen dafür, dass man Sie loswerden will, sind zum Beispiel eingeleitete Überwachungsaktivitäten, die sich nur noch um Sie drehen. Oder wenn man Ihnen den zunächst einmal ganz freundlich klingenden Ratschlag gibt, sich doch ein schönes Hobby zu suchen und dieses intensiv zu pflegen. Erheblich weniger subtil sind dagegen neue Spitznamen, mit denen man Sie ruft und die wenig schmeichelhaft klingen.

Ganz besonders misstrauisch sollten Sie werden, wenn man Ihnen die Möglichkeit für einen Job im Ausland anbietet. Ebenfalls nicht sonderlich verheißungsvoll: Wenn beim alljährlichen Mitarbeitergespräch plötzlich der Werksschutz hinzugerufen wird.

Ein gern gewähltes Mittel um Mitarbeiter los zu werden: Man stellt Ihnen nur noch uraltes Arbeits-Equipment zur Verfügung. Und nimmt Ihnen dafür das nagelneue Dienst-iPhone weg. Ebenfalls ein Warnzeichen: Wenn Sie zu Meetings nicht mehr eingeladen werden.

Unsere Bildergalerie erklärt kurz und knackig die wichtigsten Warnzeichen und frühen Hinweise auf Ihre drohende Entlassung oder Degradierung. Die Galerie mit den Fotos samt der darin enthaltene etwas eigenwillige amerikanische Humor stammen von unserer US-Schwesterpublikation infoworld.com .

Falls es auch Sie einmal treffen sollte, werden Sie vielleicht im Stellenmarkt der PC-WELT bei der Suche nach einem neuen Job fündig. Außerdem haben wir hier weitere Stellenbörsen im Internet für Sie zusammengestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
219436