99338

Unsere pcwPocketTools 1.02

12.11.2007 | 12:11 Uhr |

Programme, die man nicht installieren muss, sind praktisch: Sie können auf beliebigen Rechnern zum Beispiel von einem USB-Stick aus gestartet werden. In der Ausgabe 09/07 der PC-WELT haben wir im Artikel „Allzweck-Waffe: PC-WELT-Pocket-Tools“ eine solche Tool-Sammlung vorgestellt und alle Tools in einem Pop-up-Menü im Infobereich (Tray) integriert – inklusiver automatischer Aktualisierung. Jetzt haben wir das Menü noch einmal deutlich verbessert und die Tool-Sammlung erweitert, vor allem in der Rubrik Sicherheit.

Die neue Version 1.02 von pcwPocketTools hinterlässt im Gegensatz zum Vorgänger standardmäßig keine Spuren auf dem Rechner, auf dem es ausgeführt wird. Nur wenn das Tool automatisch mit dem System starten soll, muss ein Registry-Eintrag erzeugt werden. Außerdem haben wir das Tool-Archiv erweitert, so dass es 40 Anwendungen aus den Bereichen „Internet“, „Multimedia“, „Sicherheit“, „System“ und „Sonstige“ enthält. Um das Tool-Menü nutzen zu können, müssen Sie zuvor das .NET Framework 2.0 installieren.

Upgraden: Wer bereits die erste Version der pcwPocketTools verwendet, kann ganz einfach auf 1.02 aktualisieren. Rufen Sie dazu das Menü auf, wählen Sie dort „Optionen“, und klicken Sie dann auf „Update“.

Neu einsetzen: Entpacken Sie das Archiv pcwPocketTools von CD in einen beliebigen Ordner, und rufen Sie die gleichnamige EXE-Datei per Doppelklick auf. Nun erscheint im Infobereich (Tray) ein neues Icon. Nach einem Klick darauf klappt das Tool-Menü auf. Neben den Rubriken sehen Sie die Punkte „Optionen“ und „Ende“. Klicken Sie zunächst auf „Optionen“, um den Dialog zu öffnen. Da das Tool-Menü standardmäßig erst einmal leer ist, müssen Sie beim ersten Aufruf auf „Update“ klicken, um die 40 portablen Anwendungen herunterzuladen (circa 127 MB). Ist das erledigt, startet pcwPocketTools automatisch neu, und Sie finden jede Rubrik im Tool-Menü mit den neuen Einträgen gefüllt. Ein Klick auf einen Eintrag startet die jeweilige Anwendung.

In Autostart einbinden: Dazu öffnen Sie über „Optionen“ wieder den Dialog und aktivieren dort die Klickbox neben „pcwPocketTools automatisch mit Windows starten“. Sie können auch das gesamte Archiv mit einem Klick auf „=> USB-Stick“ auf ein externes oder ein Netzlaufwerk kopieren. Mit einem Klick auf „Entfernen“ löschen Sie die pcwPocketTools vollständig von Ihrem PC.

Tipp: Wir aktualisieren das Tool-Archiv laufend. Klicken Sie immer mal wieder auf „Update“, um Ihr portables Archiv auf den neuesten Stand zu bringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
99338