Jaws PDF Editor 1.0

Freitag den 20.09.2002 um 15:46 Uhr

von Holger Reibold

Mit dem PDF Editor lassen sich PDF-Dokumente editieren und drucken.
Mit dem PDF Editor lassen sich PDF-Dokumente editieren und drucken, aber nur beschränkt überarbeiten.

Abobes PDF-Format ist als Quasi-Standard für den Dokumentenaustausch etabliert. Der PDF Editor für Windows NT 4, 2000 und XP ist ein einfach zu bedienendes Werkzeug, mit dem sich PDF-Dateien zwar nicht erzeugen, aber betrachten und bearbeiten lassen. Die Arbeit mit dem englischsprachigen Tool geht leicht von der Hand und ist ähnlich wie mit Adobe Acrobat Reader. Der PDF Editor bietet vielfältige Funktionen für das Betrachten und Navigieren. So kann der Anwender Lesezeichen setzen und von Bookmark zu Bookmark springen. Außerdem ist eine Seitenliste und eine verkleinerte Seitenansicht verfügbar.

Auch komfortable Such- und Druckfunktionen sind vorhanden. Die eigentlichen Editierfunktionen sind im Vergleich zu typischen Editoren beschränkt: Der Anwender kann Kommentare hinzufügen, Wörter oder ganze Passagen unterstreichen, hervorheben und durchstreichen. Änderungen am Text oder am Layout erlaubt der Editor aber nicht. Immerhin lassen sich Seiten löschen und auch PDF-Dokumente einfügen. Dokumente-spezifische Informationen wie Sicherheitseinstellungen und Autoreninfo lassen sich bearbeiten.

Alternative: In diesem Preissegment gibt es kein vergleichbares Tool. Wer den Text von PDF-Dokumenten auch bearbeiten will, kommt an Adobe Acrobat 5.0 nicht vorbei.

Hersteller/Anbieter
Global Graphics
Weblink
www.jawspdf.com
Bewertung
Betriebssystem
Windows NT 4, 2000 und XP
Preis
35 Euro

Freitag den 20.09.2002 um 15:46 Uhr

von Holger Reibold

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
256107