100838

Jahrhundertflut: Spendenaktionen von G Data, WD und Atrada

20.08.2002 | 12:09 Uhr |

Mit der Aktion "Software hilft" möchte die G Data Software AG den Geschädigten der Flutkatastrophe in Ostdeutschland helfen. Wer bis zum 25. August 2002 bei G Data eines von acht Produkten kauft, tut damit auch Gutes: G Data überweist den vollen Kaufpreis auf das Spendenkonto des Feistaates Sachsen, wo es zur Soforthilfe für die Flutopfer eingesetzt wird. Auch der Festplattenhersteller Western Digital und das Online-Auktionshaus Atrada wollen mit eigenen Aktionen helfen.

Mit der Aktion "Software hilft" möchte die G Data Software AG den Geschädigten der Flutkatastrophe in Ostdeutschland helfen. Wer bis zum 25. August 2002 bei G Data eines von acht Produkten kauft, tut damit auch Gutes: G Data überweist den vollen Kaufpreis auf das Spendenkonto des Feistaates Sachsen, wo es zur Soforthilfe für die Flutopfer eingesetzt wird.

"Viele Menschen in den überfluteten Gebieten Ostdeutschlands haben vieles oder gar alles verloren. Das können wir nicht ersetzen, aber einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass den betroffenen Mitbürgern und ihre Städten schnell und unbürokratisch geholfen wird", so Vorstand Fridolin Rummel.

Bei folgenden Produkten überweist G Data den vollen Kaufpreis auf das Spendenkonto: PowerRoute Professional, PowerRoute 5 Europa, PowerRoute 5 (Deutschland, Österreich, Schweiz), AntiVirenkit 11 Professional, Logox 4 Professional, WebSpeech Professional, DiaShow on TV und FotoOffice.

Die Käufer erhalten zusammen mit dem Produkt und der Rechnung eine Bestätigung, dass der volle Kaufpreis an das Spendenkonto des Freistaates Sachsen überwiesen worden ist.

Auch der Festplattenhersteller Western Digital und das Online-Auktionshaus Atrada wollen mit eigenen Aktionen helfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
100838