Ist der PC infiziert?

Was sind Botnetze und was hilft dagegen?

Freitag den 20.05.2011 um 14:51 Uhr

von Frank Ziemann

Deutsche PC-Nutzer sind das beliebteste Ziel von Botnetz-Betreibern. Haben Sie wirklich noch die Kontrolle über Ihren PC? So testen Sie in 10 Minuten Ihren Rechner.
Geschäftsmodell Botnet
Vergrößern Geschäftsmodell Botnet

Seit ein paar Jahren sind Botnetze das wichtigste Werkzeug für Online-Kriminelle . Sie bringen durch spezielle Schädlinge, die Bots, fremde Rechner unter ihre Kontrolle. Sie installieren darauf oft weitere Programme, etwa zum Versenden von Spam-Mails oder um koordinierte Angriffe auf Web-Server zu starten. Deutschland i st in Europa weit vorn , was die Durchseuchung mit Botnetzen betrifft.
 
Botnetze werden oft über zentrale Kommando-Server, auch als Mutterschiffe bezeichnet, gesteuert. Die infizierten Rechner, Zombies genannt, halten Kontakt mit einem der Mutterschiffe oder untereinander. Sie geben ausgespähte Daten wie etwa Passwörter für Online-Spiel und Banken-Websites, aber auch gesammelte Mail-Adressen oder Kreditkartendaten weiter. Sie erhalten vom Mutterschiff, teils über zwischen geschaltete Relay-Rechner (Repeater), Instruktionen, etwa Adressen und Inhalte von zu versendenden Spam-Mails.

Hierarchie des Waledac-Botnetzes
Vergrößern Hierarchie des Waledac-Botnetzes

Eine Reihe von Botnetzen verzichtet auf zentrale Kommando-Server und setzt auf eine P2P-Struktur. Die Zombies sind untereinander vernetzt und die Steuerungsbefehle werden von Betreibern des Netzes, Bot-Herder oder Bot-Master genannt, in das dezentralisierte Botnetz eingespeist. Auf ähnliche Weise gelangen gesammelte Daten zu einer Drop-Box, einem Server, der die Daten akkumuliert und aufbereitet. Komplexere Botnetze weisen mehrere Kommando-Ebenen auf, über die verschiedene Aufgabenbereiche verteilt sind. Neuerdings werden Botnetze auch über soziale Netzwerke wie Twitter gesteuert .

Freitag den 20.05.2011 um 14:51 Uhr

von Frank Ziemann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (4)
  • deoroller 19:32 | 21.05.2011

    Mangels Rechenleistung scheitert das auch. Bei mir ist jeder FLOP verplant.

    Antwort schreiben
  • kalweit 19:19 | 21.05.2011

    Zitat: deoroller
    Mein PC lohnt sich nicht.


    ...selbst wenn bei dir nichts zu holen ist, taugt dein PC immer noch zum Angriff auf andere Rechner.

    Antwort schreiben
  • deoroller 18:42 | 21.05.2011

    Mein PC lohnt sich nicht. :sorry:

    Antwort schreiben
  • spyou 18:36 | 21.05.2011

    Artikel Botnetze

    Leider sind die Benutzer sehr nachlässig was Sicherheit angeht. Morgens surft die Mutti nach Rezepten, nachmittags kommen die Kinder, chatten, installieren irgend welche Programme, hauptsache alles ist schön bunt, und abends kommt dann der Vati und macht Online-Banking.
    Da wundere ich mich nur - wie lange sowas funktioniert. Die Gefahr den Rechner zu infizieren ist einfach zu gross. Aber es wird nicht darüber nachgedacht, oder es ist schire Unwissenheit. Fakt ist - die deutschen Rechner sind ein lohnentwertes Ziel.

    Antwort schreiben
638664