729527

Irfan View: Bildschirmschoner mit Musik

05.02.2007 | 10:50 Uhr |

Für einen Screensaver mit Musik zahlen Anwender oft 10 Euro und mehr. Dabei sind Motiv und Sound meist fix vorgegeben und werden schnell langweilig.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Gering

Problem:

Für einen Screensaver mit Musik zahlen Anwender oft 10 Euro und mehr. Dabei sind Motiv und Sound meist fix vorgegeben und werden schnell langweilig.

Lösung:

Mit :Irfan View basteln Sie sich im Handumdrehen einen Screensaver mit eigenen Bildern und eigener Musik:

1. Den maßgeblichen Menüpunkt finden Sie unter „Datei, Slideshow“. Hier navigieren Sie über den Dialogteil „Suchen in:“ in einen Ordner mit der gewünschten Hintergrundmusik, markieren die betreffende Datei (MP3, WMA, OGG, WAV ...) und tragen sie mit „Hinzufüg.“ in die Slideshow-Liste links ein.

2. Auf die gleiche Weise füllen Sie die Liste mit Bilddateien aus einem oder verschiedenen Ordnern. Die Reihenfolge der angezeigten Dateien lässt sich nachträglich mit den Buttons „Rauf“ und „Runter“ noch korrigieren. Für einen Themenwechsel können Sie an späterer Stelle auch eine weitere Sounddatei einfügen. Diese Musik beginnt genau an der Position, an der Sie die Datei in die Liste eintragen.
3. Wenn die Abfolge der Bild- und Sounddateien steht, definieren Sie unter „Nächste Datei anzeigen“, wie lange jedes Bild angezeigt werden soll. Unter „Optionen“ wählen Sie „Wiederholen“ und „Mp3s wiederholen“, wenn sowohl die Bilder als auch der Sound endlos durchlaufen sollen.

4. Gehen Sie auf „Speichern als EXE/SCR“, klicken Sie im Folgedialog auf „Erzeuge SCR-Datei“, und vergeben Sie einen Dateinamen. Als Zielverzeichnis verwenden Sie „\Windows\System32“, weil Windows SCR-Bildschirmschoner an dieser Stelle erwartet. Dieser Schritt setzt unter Windows 2000/XP voraus, dass Sie Administratorrechte besitzen.

5. Aktivieren Sie den Screensaver unter Windows im Dialog „Systemsteuerung, Anzeige, Bildschirmschoner“. Die Option „Kennworteingabe bei Reaktivierung“ ist aus Sicherheitsgründen immer zu empfehlen. Denken Sie aber daran, dass ein Screensaver mit lautem Sound zur Belästigung für andere werden kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
729527