35956

Internetspuren-Vernichter 4

28.08.2002 | 14:48 Uhr |

Der Internetspuren-Vernichter 4 läuft unter Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP und dient dazu, die Privatsphäre des Anwenders zu schützen.

Das Tool lief im Test ohne Probleme, ist aber für die gebotenen Funktionen zu teuer.

Der Internetspuren-Vernichter 4 läuft unter Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP und dient dazu, die Privatsphäre des Anwenders zu schützen. Unter Windows XP soll das Programm zudem den Versand von Daten an Microsoft verhindern. Aus einer Liste lassen sich die zu vernichtenden Daten wie etwa Cookie-Verzeichnis, Verlaufsordner oder Inhalt der temporären Internet-Dateien auswählen und danach löschen. Auch kann der Anwender die Liste der zuletzt bearbeiteten Dokumente und verwendeten Programme säubern. Letzteres erfordert allerdings einen Windows-Neustart.

Im Gegensatz zu den in Windows integrierten Funktionen sind im Internetspuren-Vernichter alle Funktionen an einem Ort geboten. Auch lassen sich die Daten durch mehrmaliges Überschreiben gründlicher löschen. Davon abgesehen ergeben sich hier aber keine Vorteile. Interessanter sind die Funktionen für Windows XP. Im Menü "XP Datenschutz" lassen sich etwa der Windows Media Player von der Kommunikation mit Microsoft abhalten und die automatische Fehlerberichterstattung unterbinden. Aber auch diese Funktionen kann der Anwender ohne das Programm schnell deaktivieren.

Alternative: Auch manuell lassen sich die Internet-Spuren einfach vernichten, und gegen die gesprächigen XP-Funktionen hilft XP AntiSpy.

Hersteller/Anbieter

Steganos

Weblink

www.steganos.com

Bewertung

Betriebssystem

Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP

Preis

14,95 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
35956