144806

Internetportal T-Online/Bild.de kommt

08.03.2002 | 14:10 Uhr |

Dem gemeinsamen Internetportal von T-Online und Bild.de steht nichts mehr im Wege. Das Bundeskartellamt gab den Weg dafür jetzt frei - unter Auflagen.

Dem gemeinsamen Internetportal von T-Online und Bild.de steht nichts mehr im Wege. Das Bundeskartellamt gab den Weg dafür jetzt frei - unter Auflagen.

Das Bundeskartellamt hatte zunächst damit gedroht, das gemeinsame Unterfangen scheitern zu lassen. Die Befürchtung: Eine noch stärkere Stellung von T-Online als Internet-Service-Provider. Die Branchenriesen hatten daraufhin eine Reihe von Voraussetzungen rechtsverbindlich konkretisiert.

Entscheidend sei, so Kartellamtspräsident Ulf Böge, dass "das Gemeinschaftsunternehmen von T-Online und Bild.de - anders als ursprünglich vorgesehen - selbst keinen Internet-Zugang vermarktet, so dass es zu keiner Verstärkung der marktbeherrschenden Stellung von T-Online kommt."

Zweitens: "Internetnutzer können auch über andere Zugangsanbieter als T-Online auf das Bild.de-Portal gelangen und über diesen Weg kostenpflichtige Inhalte ansehen beziehungsweise herunterladen. Es gibt also keine exklusive Verbindung mehr für das Inhalte-Angebot von Bild.de/T-Online und dessen Nutzung."

Zu guter Letzt: "Eine Abrechnung kostenpflichtiger Inhalte ausschließlich über T-Online ist nicht zulässig. Das Gemeinschaftsunternehmen wird mindestens ein weiteres Abrechnungssystem anderer Anbieter den Nutzern zur Auswahl stellen."

Hintergrund: Bereits im April letzten Jahres hatten die beiden Branchengiganten den Aufbau des Portals angekündigt. Der Springer-Verlag soll an dem Unternehmen 63 Prozent der Anteile halten. T-Online wird mit 37 Prozent einsteigen.

Gefälschte Mails von T-Online verbreiten gefährlichen 0190-Dialer (PC-WELT Online, 22.02.2002)

Beim Tausch erwischt: Blauer Brief für T-Online-Mitglieder (PC-WELT Online, 31.01.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
144806