Internet zu langsam? Das hilft

So tunen Sie DSL

Montag den 29.12.2008 um 08:56 Uhr

von Thomas Rau

Online-Videos, Tauschbörsen, große Downloads – ein DSL-Anschluss kann nie schnell genug sein. Mit unseren Tipps und Tools spüren Sie Engpässe auf und machen Ihr DSL schnell wie nie.
Auf Web-sites wie www.speed.io prüfen Sie das Tempo Ihres
DSL-Anschlusses
Vergrößern Auf Web-sites wie www.speed.io prüfen Sie das Tempo Ihres DSL-Anschlusses
© 2014
Sie wollen bekommen, wofür Sie bezahlen. Bei DSL ist das aber nicht immer der Fall. Verschaffen Sie sich deshalb Klarheit darüber, ob die bestellte Bandbreite tatsächlich auf Ihrem Rechner ankommt. Unter Umständen hat Ihnen der Provider nämlich mehr DSL verkauft, als er tatsächlich liefern kann. Manchmal sind aber auch surfende und telefonierende Nachbarn schuld daran, wenn Ihr Internet-Anschluss zu langsam ist. Und nicht zuletzt können auch eine störanfällige Verkabelung des eigenen Netzwerks, eine lahme Funkverbindung per WLAN, ein veralteter Router oder falsche Windows-Einstellungen auf dem PC das DSL-Tempo bremsen.
Analyse & Tuning: Mit welcher DSL-Geschwindigkeit Sie tatsächlich arbeiten, können Sie online oder per Modem-Tools messen lassen – hier bekommen Sie umfassende Infos zur Übertragungsrate und der Leitungsqualität. Wenn die DSL-Bremsen im eigenen Netzwerk oder Rechner sitzen: Auch sie lassen sich lösen – mit unseren Tricks und kostenlosen Windows-Tools.

DSL-Anschluss analysieren

Es bringt nichts, am Netzwerk und an den Windows-Einstellungen herumzuschrauben, wenn die bezahlte DSL-Bandbreite es erst gar nicht bis zu Ihnen nach Hause schafft. Deshalb sollten Sie als Erstes prüfen, ob der DSL-Anschluss überhaupt mit dem versprochenen Tempo arbeitet. Allerdings ist nicht immer klar, welche Bandbreite der DSL-Provider laut Vertrag tatsächlich liefern muss (siehe Seite 5).

DSL-Tempo messen
Am einfachsten prüfen Sie die DSL-Geschwindigkeit auf Web-Seiten wie www.speedmeter.de und www.speed.io , die dem PC-WELT-Verlag IDG gehören. Hier lassen sich die Down- und die Upload-Rate, die Ping-Zeit (wichtig für Online-Spiele) und die maximale Anzahl gleichzeitiger Verbindungen (wichtig für komplexe Web-Seiten und Tauschbörsen) messen. Haben Sie den Eindruck, dass Ihr DSL-Anschluss nur beim Surfen auf US-Seiten lahmt? Das können Sie mit www.speedguide.net messen: Unter „Broadband, Broadband Tools, SG Speed Test“ wählen Sie Test-Server in Übersee als Gegenstelle aus.

Die Online-Messungen dienen nur als Orientierung für das DSL-Tempo. In unseren Tests ergaben sich vor allem bei der Download-Rate stabile und einigermaßen korrekte Werte: Bei DSL 16.000 lagen sie bei rund 12.000 KBit/s, bei DSL 6000 waren es rund 5400 KBit/s. Upload-Rate, Ping und Verbindungsanzahl unterschieden sich ebenso wie die Note, die jeder Test vergibt, teilweise deutlich von Seite zu Seite.

So messen Sie richtig
PC direkt ans Modem. Schließen Sie den Rechner, auf dem Sie die Messung vornehmen, direkt per Netzwerkkabel – je kürzer das Kabel, desto besser – ans DSL-Modem an. Damit vermeiden Sie, dass ein falsch konfigurierter Router, ein langsames WLAN oder Netzwerkverkehr anderer PCs das Ergebnis verfälscht.
Störende Tools ausschalten. Deaktivieren Sie auf dem Mess-PC Programme mit automatischer Update-Funktion, zum Beispiel den Virenscanner. Für einen zuverlässigen Ping-Test kann es auch notwendig sein, die PC-Firewall auszuschalten. Vergessen Sie aber nicht, diese Programme nach dem Test wieder in Betrieb zu nehmen.
Tests wiederholen: Stellen Sie die Messergebnisse nicht zufrieden, sollten Sie die Tempotests verschiedener Seiten ausprobieren und zu unterschiedlichen Zeiten messen. Damit lässt sich ausschließen, dass bei der Messung die Server überlastet waren. Welche Auswirkungen das Tunen Ihrer DSL-Verbindung hat, überprüfen Sie am besten im Praxiseinsatz: zum Beispiel, indem Sie immer von einem Server zu einer festgelegten Zeit die gleiche Datei herunterladen – etwa eine Linux-Distribution von einem Universitäts-Server am Wochenende.

Montag den 29.12.2008 um 08:56 Uhr

von Thomas Rau

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
69316