702924

Der USB-Stick als Datensafe

29.04.2009 | 09:00 Uhr |

Schieben Sie dem Datendiebstahl einen Riegel vor: Mit Truecrypt packen Sie Ihre wichtigen Daten in einen Tresor auf dem Superstick. Selbst wenn er geklaut wird oder sie ihn verlieren, kommt niemand an Ihre Daten ran.

Gerät Ihr USB-Stick in die falschen Hände, hat das unangenehme, möglicherweise sogar schlimme Folgen für Sie. Nicht nur, weil dem Dieb dann all Ihre Fotos zur Verfügung stehen; auch gespeicherte Kennwörter, Ihre Mail-Accounts und vertrauliche Dokumente aus dem Büro können meist problemlos eingesehen werden. Mit dem Open-Source-Tool Truecrypt legen Sie auf Ihrem Superstick eine verschlüsselte Container-Datei an, die Sie als Laufwerk einhängen. Die enthaltenen Dateien bleiben geschützt, selbst wenn der Stick abhanden kommt. Truecrypt können Sie auch über unsere pcwPocketTools herunterladen.

Schritt 1: Verschlüsselten Container auf dem Stick anlegen
Nachdem Sie Truecrypt installiert haben, entpacken Sie die deutsche Sprachdatei in das Truecrypt-Verzeichnis und starten das Tool. Dann klicken Sie auf „Volume erstellen“, markieren im nächsten Dialog die Option „Einen verschlüsselten Datei-Container erstellen“ und klicken auf „Weiter“. Wählen Sie dann das „Standard TrueCrypt-Volume“. Nach einem Klick auf „Weiter“ können Sie über „Datei“ einen neuen Container erzeugen. Legen Sie ihn als Datei mit einem unauffälligen Namen auf Ihrem Superstick an. Recht unscheinbar ist zum Beispiel eine 700 MB große Datei mit dem Namen des CD-Images von Ubuntu Linux, also „ubuntu-8.10-desktop-i386.iso“.

Schritt 2: Art der Verschlüsselung des Containers festlegen
Einen Dialog weiter müssen Sie sich für einen bestimmten Verschlüsselungs- und einen Hash-Algorithmus entscheiden. Da alle angebotenen Algorithmen als sicher gelten, können Sie sich mit einem Klick auf „Benchmark“ für den schnellsten entscheiden. Wir haben „AES“ als Verschlüsselung und „RIPEMD-160“ als Hash-Funktion ausgewählt.

Schritt 3: Größe der Container-Datei definieren
Im nächsten Dialog müssen Sie die Größe der Container-Datei festlegen. Falls Sie in Schritt 1 den Namen ubuntu-8.10-desktop-i386.iso gewählt haben, sollten Sie hier die Größe des originalen Linux-Images wählen (699 MB). Damit machen Sie die Tarnung perfekt.

Schritt 4: Kennwort für die Verschlüsselung festlegen
Nun erreichen Sie den wichtigsten Dialog, in dem Sie ein Verschlüsselungskennwort festlegen müssen. Um sicherzugehen, dass Ihr neues Laufwerk nicht geknackt werden kann, sollte das Passwort etwa 20 Zeichen lang sein und sich aus möglichst zufällig angeordneten Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen sowie Sonderzeichen zusammensetzen. Dieses Kennwort müssen Sie später jedes Mal eingeben, wenn Sie die verschlüsselte Container-Datei einhängen.

Schritt 5: Vorgang abschließen und Container erstellen
Im letzten Dialog wird der verschlüsselte Container angelegt. Truecrypt verbessert den Hash-Wert, über den es verschlüsselt, wenn Sie die Maus einige Zeit hin und her bewegen. Danach klicken Sie auf „Formatieren“. Ist der Vorgang abgeschlossen, klicken Sie auf „Beenden“. Damit verschwindet Truecrypt im Infobereich („Tray“).

Schritt 6: Verschlüsseltes Container-Laufwerk einhängen
Zum Mounten (Einhängen) des Containers öffnen Sie Truecrypt und markieren einen Laufwerksbuchstaben, der auf Ihrem System noch nicht vergeben ist. Dann klicken Sie auf „Datei“ und wählen die zuvor erstellte Container-Datei. Zuletzt gehen Sie auf „Einbinden“, geben Ihr Kennwort ein und klicken auf „Beenden“. Jetzt finden Sie im Arbeitsplatz das neue Laufwerk und können damit arbeiten.

Schritt 7: Verschlüsseltes Container-Laufwerk abhängen
Wenn Sie alle relevanten Dateien auf dem neuen Laufwerk abgelegt haben, öffnen Sie Truecrypt erneut, markieren das eingehängte Laufwerk in der Liste und klicken auf „Trennen“. Jetzt ist der Container wieder abgesperrt – und Ihre Dateien sind geschützt.

Tipp:
Sie können auch Ihre Kennwörter für Online-Banking, Ebay & Co. sicher auf dem Superstick ablegen. Nutzen Sie dazu die verschlüsselte Passwort-Datenbank Keepass aus unserer Freeware-Toolbox oder den Pocket-Tools.

0 Kommentare zu diesem Artikel
702924