5452

Internet-Infrastruktur durch DoS-Attacke gefährdet

18.07.2003 | 11:33 Uhr |

Cisco, einer der größten Hersteller von Netzwerk-Zubehör, warnt seine Kunden vor einer kritischen Sicherheitslücke in seinen Maschinen. Durch diese Schwachstelle sind Denial of Service-Attacken möglich und es kann zu deutlichen Leistungs-Verlusten im gesamten Internet-Verkehr rund um den Globus kommen. Das Unternehmen hat bereits ein Betriebssystem-Update zur Beseitigung des Problems bereit gestellt.

Cisco, einer der größten Hersteller von Netzwerk-Zubehör, warnt seine Kunden vor einer kritischen Sicherheitslücke in seinen Maschinen. Durch diese Schwachstelle sind Denial of Service-Attacken möglich und es kann zu deutlichen Leistungs-Verlusten im gesamten Internet-Verkehr rund um den Globus kommen. Das Unternehmen hat bereits ein Betriebssystem-Update zur Beseitigung des Problems bereit gestellt.

Von dem Problem sind Router und Switches betroffen, die mit dem Internet Protocol in der Version 4 (IPv4) arbeiten. Switches sind eine Hardware, die sich um die Verteilung von Daten in Netzwerken kümmert. Diese Geräte und die Router laufen mit einer IOS Software, einer Art Firmware, in der die Sicherheitslücke entdeckt wurde. Für diese Firmware stellt Cisco ein Update zur Verfügung. Durch das Aufspielen des Updates kann es allerdings zum Ausfall von Websites kommen, die auf Cisco-Maschinen laufen.

Das Aufspielen des Patches kann im günstigsten Fall innerhalb weniger Minuten über die Bühne gehen. Davon betroffene Websites dürften dann nur kurzzeitig offline sein. Ein ernstes Problem kann allerdings auftreten, wenn während des Firmware-Updates die Stromversorgung des Switches unterbrochen wird. In so einem Fall lässt sich das Gerät nicht mehr nutzen und muss repariert werden. Diese Gefahr besteht übrigens für alle Arten von Firmware-Updates, zum Beispiel auch bei CD- und DVD-Brennern und bei BIOS-Updates am PC.

Da von diesem Problem alle Cisco-Maschinen weltweit betroffen sind, gehen Internet-Experten davon aus, dass sich die gewohnte Internet-Performance unter Umständen erst in einigen Tagen wieder einstellen wird.

Die Warnung von Cisco mit ausführlichen Informationen finden Sie hier .

Schwachstelle im Windows-Desktop lädt Angreifer ein (PC-WELT Online, 17.07.2003)

PC-WELT Special: Desktop-Security

0 Kommentare zu diesem Artikel
5452