233317

Die schlimmsten Lügen im Web

23.09.2010 | 16:34 Uhr |

Vorgetäuschte Kindesentführung über Twitter, Epilepsie-Foren mit blinkenden Bildern zupflastern – wir berichten über die abscheulichsten Streiche (Hoaxes) im Netz.

AMBER-Warnungen auf Twitter
Das AMBER Warnsystem – ein Kindesentführungs-Warnsystem der USA, das Meldungen über Radio, TV und andere Medien im Notfall schnell verbreitet – wurde eingeführt, als die 9-jährige Amber Hagerman vor 13 Jahren in Arlington, Texas entführt und ermordet wurde. Immer häufiger werden solche Meldungen nun auch über SMS oder Einträgen in Twitter verbreitet.

Im letzten Juli twitterte jemand eine AMBER-Warnung für ein 3-jähriges Mädchen. Twitter-Nutzer verbreiteten die Meldung so schnell und weit sie konnten, damit das entführte Mädchen bald gefunden würde. Doch es stellte sich als falscher Alarm heraus. Im September des gleichen Jahres folgte ein weiterer AMBER-Fehlalarm. Auch wenn wir froh darüber sind, dass in beiden Fällen keine tatsächliche Kindesentführung stattgefunden hat, bleibt doch ein bitterer Beigeschmack des absichtlichen blinden Alarms. Was passiert das nächste Mal, wenn eine echte AMBER-Meldung bekannt gegeben wird? Wird das System mit dem eigentlich guten Hintergedanken der Verteidigung gegen Kindesentführung damit untergraben? Diese Falschmeldung setzt zweifellos neue Maßstäbe in puncto Abscheulichkeiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
233317