856046

Neue Internet Gefahren drohen

10.06.2011 | 14:00 Uhr |

Malware per SMS, Benutzerkonten-Manipulation in sozialen Netzwerken oder Gefahren aus dem Stromnetz (Smart Grid) - wir stellen Ihnen die neuen, fiesen Methoden der Internetkriminellen vor und zeigen Ihnen, wie Sie sich davor schützen können.

Die Hacker scheinen nie zu schlafen. Genau dann, wenn Sie denken, dass Sie alle Sicherheitslücken geschlossen haben und sich vor elektronischen Sicherheitsrisiken geschützt glauben, taucht eine neue Sicherheitslücke auf, die Ihnen den Schlaf raubt. Das kann beispielsweise eine SMS-Nachricht mit infiziertem Anhang sein oder ein Stalker, der jeden Ihrer Schritte online verfolgt.

Es spielt keine Rolle, ob Sie ein IT-Manager sind, der seine Angestellten und die Unternehmenscomputer beschützt oder ob Sie ein einfacher Endnutzer sind, der seine privaten Daten schützen will, es gibt immer neue Risiken und Angriffstechniken. Glücklicherweise gibt es aber auch immer neue Sicherheits-Maßnahmen und -Werkzeuge, die Ihnen dabei helfen, die Attacken zu vermeiden oder zumindest abzuwehren.

So bekommen Sie 14 Internet-Macken in den Griff

Auf den nächsten Seiten erklären Ihnen Sicherheits-Experten, wie Smartphone-Besitzer ins Visier betrügerischer Angreifer geraten und welche Gefahr von Textnachrichten ausgehen kann. Zudem sehen Sie, dass die modernen intelligenten Stromnetze, die so genannten Smart Grids, nicht nur Vorteile bieten, sondern auch neue Einfalltore für Angreifer darstellen. Ein weiterer Bereich dieses Artikels behandelt neue Gefahren, die in Social Communities wie Facebook lauern. Zu allen neuen Angriffstechniken nennen wir geeignete Schutzmaßnahmen.

Diese Risiken drohen bei Facebook & Co.

0 Kommentare zu diesem Artikel
856046