715812

Internet Explorer 5/6: Surfen beschränken

Das Standard-Filtersystem RSACi (Recreational Software Advisory Council Internet) des Internet Explorers dient dazu, den Zugriff auf Internet-Seiten mit Darstellung von Gewalt, Nacktheit, Sex oder vulgärer Sprache zu unterbinden. Wenn Sie jedoch alle Seiten bis auf einige ausgewählte verbieten möchten, brauchen Sie ein eigenes Filtersystem. PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie ein solches Filtersystem einrichten können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Das Standard-Filtersystem RSACi (Recreational Software Advisory Council Internet) des Internet Explorers dient dazu, den Zugriff auf Internet-Seiten mit Darstellung von Gewalt, Nacktheit, Sex oder vulgärer Sprache zu unterbinden. Wenn Sie jedoch alle Seiten bis auf einige ausgewählte verbieten möchten, brauchen Sie ein eigenes Filtersystem.

Lösung:

Ein solches Filtersystem lässt sich mit unserer Textdatei NOACCESS.RAT einfach einrichten. Kopieren Sie die Datei in das System-Verzeichnis (\Windows\System unter Win 95/98/ME, \Winnt\System32 unter Win NT 4, 2000 und XP).

Wählen Sie dann in der Systemsteuerung das Icon "Internetoptionen", wechseln Sie auf die Registerkarte "Inhalt", und klicken Sie auf "Aktivieren". Im Dialog "Inhaltsratgeber" gehen Sie zunächst auf die Registerkarte "Allgemein" und klicken auf die Schaltfläche "Filtersysteme".

Entfernen Sie nun alle vorhandenen Filtersysteme, und fügen Sie über die entsprechende Schaltfläche die Datei NOACCESS.RAT hinzu. Wählen Sie anschließend die Registerkarte "Gebilligte Sites", und geben Sie nacheinander die Internet-Adressen der erlaubten Web-Seiten ein - jeweils gefolgt von einem Klick auf "Immer".

Wichtig:

Geben Sie die URL immer genau so ein, wie sie auch in der Adresszeile des Internet Explorers erscheint (zum Beispiel "http://www.pcwelt.de/" und nicht "www.pcwelt.de"). Außerdem sollten Sie sich überlegen, ob der Zugriff auf die gesamte Site erlaubt sein soll oder ob nur die Titelseite aufgerufen werden darf. Nur wenn Sie nach dem letzten "/" ein "*" anfügen, wird die gesamte Site freigeschaltet und zum Beispiel auch der Zugriff auf die Adresse http://www.pcwelt.de/downloads/ ermöglicht.

Am Ende werden Sie gebeten, ein Kennwort zu vergeben, mit dem Sie Einstellungen verändern beziehungsweise den Filter wieder ganz abschalten können. Achten Sie außerdem darauf, dass Ihre Startseite erlaubt ist, da sonst beim Aufruf des Internet Explorers immer eine Fehlermeldung erscheint und Sie dann keinen Zugriff auf die Seite haben.

Download von NOACCESS.RAT

0 Kommentare zu diesem Artikel
715812