162752

Intel Pentium 4 2000

28.08.2001 | 14:15 Uhr |

Intel hat am Montag mit seinem neuen Pentium-4 die 2-Ghz-Hürde genommen und damit seine Position als Taktzahlen-Weltmeister ausgebaut. Doch was leistet die neue Super-CPU wirklich? PC-WELT hat es überprüft.

Eine sehr schnelle, aber auch sehr teure CPU - unterm Strich ist die rund 1150 Mark preiswertere AMD-CPU die bessere Wahl.

Der Neue von Intel taktet nicht nur hoch, er hat auch gehörigen Stromhunger: Stolze 75,3 Watt genehmigt er sich bei Volllast. Die Testplattform: Intel i850-Platine mit 256 MB PC 800 RDRAM.

Trotz 600 MHz mehr Takt konnte der 2-GHz-Bolide gegenüber AMDs Athlon 1400 (Test in PC-WELT 9/2001, Seite 160) nicht recht überzeugen. Im Sysmark 2000 war der AMD-Prozessor unter Win 98 fast 8 Prozent schneller. Immerhin überholte der neue Pentium 4 das AMD-Spitzenmodell im 3D-Mark 2000 (Win 98 SE) mit 8185 gegenüber 7778 Punkten um gut 5 Prozent.

In den Spieletests gabs dagegen keinen eindeutigen Gewinner: So war beim Expendable-Benchmark der Athlon 13 Prozent flotter, beim Quake-3-Test siegte der Pentium 4 mit 26 Prozent Vorsprung.

Ausstattung: 400 MHz FSB (100 MHz Quad Pumped), 8 KB L1- und 256 KB L2-Cache, mit vollem CPU-Takt angesprochen.

Hersteller/Anbieter

Intel

Telefon

Weblink

www.intel.de

Bewertung

Preis

rund 1500 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
162752