177658

Windows-7-DVD kinderleicht selber bauen

18.02.2011 | 11:45 Uhr |

Wer Windows 7 neu installieren muss, sollte zur Original-DVD greifen. Die liegt bei vielen PCs und Notebooks jedoch nicht bei. PC-WELT zeigt, wie Sie sich eine Windows-7-DVD erstellen.

Viele PC-Hersteller liefern ihre Geräte heutzutage nicht mehr mit vollwertigen Windows-DVDs aus, sondern lediglich mit einer Recovery-DVD oder -Partition. Damit kann der PC häufig nur auf die Werkseinrichtung zurückgesetzt werden. Sie haben bei Windows 7 nach der Wiederherstellung die Urversion ohne Aktualisierungen, aber mit den alten Programmen, die auf dem PC vorinstalliert waren.

Eine richtige Windows-DVD hat dem gegenüber Vorteile: Sie können Windows damit sauber neu installieren und außerdem bei Bedarf vorab Aktualisierungen, Service Packs und neue Gerätetreiber einbinden.

Da der Eigenbau einer Windows-7-DVD mit einigem Aufwand verbunden ist, sollten Sie zunächst prüfen, ob Sie nicht doch bereits über eine vollwertige Windows-DVD verfügen. PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie echte Windows-7-DVDs erkennen, für Ihre Zwecke aufbereiten und bei Bedarf aus der vorhandenen Installation heraus erstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
177658