240063

Information Technology - PCs und Peripherie

28.02.2002 | 23:30 Uhr |

Auf der CeBIT dominiert Mobile Computing mit Notebooks, Handys und PDAs im Bereich Information Technology. Die drahtlose Datenübertragung gehört dabei zu den Top-Themen.

Auf der CeBIT dominiert Mobile Computing mit Notebooks, Handys und PDAs im Bereich Information Technology. Die drahtlose Datenübertragung gehört dabei zu den Top-Themen.

Bis vor wenigen Jahren bildeten PCs und Peripheriegeräte das Kerngeschäft der Information Technology (IT), als deren Aushängeschild sie gleichzeitig galten. Inzwischen hat sich dieses Bild gehörig gewandelt. Der Markt steckt in einer tiefen Krise, die schwache Konjunktur lastet wie Blei auf dem PC-Verkauf. Erstmals seit 1985 war im vergangenen Jahr das weltweite Umsatzvolumen rückläufig - laut Gartner um 4,5 Prozent, laut: IDC um 3,6 Prozent. In Deutschland ging der PC-Verkauf sogar um 7,3 Prozent zurück. Und für dieses Jahr sind die Aussichten nicht viel besser.

Etablierten PC-Unternehmen wie Compaq oder Fujitsu-Siemens macht der rückläufige Umsatz am meisten zu schaffen. Zu den Ausnahmen zählen die Hersteller von Lowcost-Rechnern wie Medion oder im Notebook-Bereich Gericom, die Handelsketten wie Aldi oder Lidl beliefern. Sie konnten sich im vergangenen Jahr der allgemeinen Flaute widersetzen und sogar Zuwachsraten erzielen.

Die Konjunkturkrise ist nicht der einzige Grund für die Misere am PC-Markt. Der Trend zur Mobilität verringert das Interesse am herkömmlichen PC. Notebooks und PDAs drängen den PC zunehmend in den Hintergrund. Diese Entwicklung wird sich auch auf der CeBIT 2002 zeigen: Mobillösungen stehen im Vordergrund.

0 Kommentare zu diesem Artikel
240063