Im Schatten der Klassiker

In Vergessenheit geratene Spiele-Perlen

Mittwoch, 07.07.2010 | 15:01 von Patrick Lück
Es gibt Spieleklassiker wie Monkey Island, Baldur’s Gate oder Half-Life, die jeder ambitionierte Spieler kennt. Aber auch andere Titel waren ähnlich innovativ oder gar perfekt. Mit einem Unterschied: Kaum noch jemand kennt sie.
Im Schatten der Klassiker
Vergrößern Im Schatten der Klassiker
© 2014

Kleine Quizfrage: Wie hieß der ideenreiche Ego-Shooter von den Bungie Studios, der 2001 Microsofts frisch eingeführter Xbox zum Durchbruch verhalf? Halo, keine Frage. Das war auch zu einfach, machen wir es also schwieriger. Wie hieß der erste Ego-Shooter von Bungie, der bereits 1994 fast alle wichtigen Elemente moderner Actionspiele aufwies: Multiplayer- Modus, Mod-Unterstützung mit Editor, Physik, "echte" 3D-Grafik und eine Waffe in jeder Hand – und das alles nur ein Jahr nach der Veröffentlichung des Ego-Shooter-Urahns Doom ? Wenn Sie jetzt laut " Marathon !" ausrufen, dann Gratulation: Sie sind ein wahrer Experte. Wenn der Name bei Ihnen dagegen eher Stirnrunzeln verursacht, keine Sorge: Wir machen Sie zum Experten. Wir präsentieren Ihnen zwölf ausgewählte Titel, die ihrer Zeit voraus und durch entscheidende Innovationen gekennzeichnet waren oder schlicht perfekt ihr jeweiliges Genre ausfüllten.

Allen zwölf Spielen ist dabei aber eines gemeinsam: Schon damals haben sie verhältnismäßig wenig Beachtung und Absatz gefunden. Heute hat ein Großteil der Spielerschaft ihre Namen schlicht vergessen. Zu Unrecht, wie wir finden! Dieses Kriterium schließt natürlich Klassiker aus der "Hall of Fame" weitgehend aus, ebenso Titel, die in Serien heute nochweiter existieren. Battle Isle , Ultima oder Wizardry beispielsweise haben ihren Platz in der Ruhmeshalle bereits sicher. Ein Glanzlicht wie System Shock wiederum lebt in Bioshock fort, und selbst das Heroes of Might & Magic -Vorbild King’s Bounty feierte jüngst seine Wiedergeburt.

Wir wollen stattdessen vergessene Spiele würdigen und ihnen ihren rechtmäßigen Platz in der Computerspiele-Geschichte zuweisen. Stellen Sie sich zum Beispiel mal hypothetisch vor, es gäbe kein Marathon , auf dessen Basis wiederum Halo zu weiten Teilen beruht: Wie sähe Microsofts traurige "Games for Windows"-Politik heute wohl aus, wäre die Xbox damals ohne ihre "Killer-Applikation" Halo gefloppt? So oder so: Wir wünschen Ihnen nun viel Vergnügen beim Stöbern in der Rumpelkammer der Computerspiele-Geschichte! Vielleicht stoßen Sie ja selbst auf vergessene Erinnerungen.

Mittwoch, 07.07.2010 | 15:01 von Patrick Lück
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
182302