Ihre Recovery-CD

Ihr PC kam mit einer Recovery-CD? Dann steht Ihnen womöglich ein Daten-GAU bevor,wenn Sie Windows neu installieren. Denn:Einige Recovery-CDs vernichten dabei rücksichtslos Ihre Daten! Wir sagen Ihnen, worauf Sie achten müssen und wo der Kopierschutz Lücken hatVon Andreas Helmiss, Margit Kuther, Thomas Rau, Michael Schmelzle, Renate Regnet-Seebode

Sie haben einen neuen PC gekauft - unter anderem, weil der alte Rechner immer häufiger abstürzte und Sie sich Sorgen um die Sicherheit Ihrer Daten machten. Hoffentlich haben Sie nicht den Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben: Prangt auf der Windows-CD statt des Microsoft-Logos das des PC-Herstellers?

Dann steht das zu befürchten - denn Sie haben Ihren PC mit einer Recovery-CD bekommen. Und einige dieser Scheiben geben Ihren Daten schneller den Rest, als es die lästigen PC-Abstürze jemals fertig gebracht hätten: Sie überschreiben im Zug der Windows-Neuinstallation eiskalt alle Ihre Daten auf Festplatte.

Vorteile für den Hersteller:

Microsoft fördert den Einsatz von Recovery-CDs sehr, da sich die Software-Schmiede durch die feste Koppelung von Win 95/98/ME an bestimmte Hardware weniger Raubkopien und damit höhere Gewinne verspricht. Denn diese CDs sollen nur mit dem PC funktionieren, dem sie beiliegen - so Microsofts Vorgabe an die PC-Hersteller. Diese sind für die Produktion der CDs verantwortlich. Dafür gewährt Microsoft ihnen im Gegenzug saftige Rabatte.

Nachteile für den Anwender:

Zwar kann mit einer Recovery-CD auch jeder PC-Einsteiger Windows problemlos schnell wieder aufspielen. Aber: Einige dieser CDs kennen keine Gnade und schicken die Festplatte in den Auslieferungszustand zurück - Ihre Daten sind futsch, wenn Sie kein vollständiges Backup besitzen. Gehört Ihr PC zur gefährdeten Sorte?

Die Hardware-Abfrage lässt sich umgehen. Mit dem ganzen Microsoft-Zinnober ist es nicht weit her. Der Kopierschutz lässt sich übertölpeln: Wir zeigen, wie Sie Ihr ehrlich erworbenes Betriebssystem auch mit Ihrem nächsten PC nutzen können.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
31934