7638

Ihr gutes Recht: Reparaturen, Bruchschäden & Kostenvoranschläge

29.08.2003 | 08:50 Uhr |

Geht es um Reparaturen, versuchen viele Händler, Kosten auf die Käufer abzuwälzen. Wofür müssen Sie wirklich zahlen?

Sie geben ein defektes Gerät zur Reparatur - und sollen zahlen: Der Hersteller will nicht für Bruchschäden aufkommen, man hat Ihnen unverlangt einen Kostenvoranschlag erstellt, es sind Transportkosten angefallen. Lassen Sie sich nicht einschüchtern. Die PC-WELT hat Rechtsanwalt Johannes Richard gefragt: Was müssen Sie wirklich bezahlen?

Für den Kauf neuer Gegenstände gilt eine Gewährleistungszeit von zwei Jahren. Stellen Sie innerhalb dieser zwei Jahre Mängel fest, muss der Händler reparieren oder - falls eine Reparatur erfolglos ist - Ihnen ein neues Gerät aushändigen. Bei einer Reparatur hat dabei gemäß § 439 Abs. 2 BGB der Händler sämtliche Kosten zu tragen, einschließlich Transport- und Materialkosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
7638