Ice Cream Sandwich

Die größten Vorteile von Android 4.0 für Unternehmen

Dienstag den 20.12.2011 um 11:09 Uhr

von Joseph Fieber

Die größten Vorteile von Android 4.0 für Unternehmen
Vergrößern Die größten Vorteile von Android 4.0 für Unternehmen
© Google
2012 wird kalt und süß - mit Android 4.0, Codename Ice Cream Sandwich, halten zahlreiche Detailverbesserungen Einzug auf Ihren Androiden, die sich diesmal wirklich lohnen! Besonders für den Business-Einsatz.
Rund die Hälfte aller weltweit verkauften Smartphones sind mittlerweile Androiden. Das Update auf Android 4.0 mit dem Codenamen Ice Cream Sandwich beinhaltet zahlreiche Veränderungen, um Android so benutzerfreundlich wie nie zuvor zu machen. Und das führt natürlich auch zu besserer Produktivität am Android-Smartphone. Hiervon profitieren besonders Unternehmen. PC-WELT sagt Ihnen, warum es sich lohnt, auf Ice Cream Sandwich umzurüsten.

1) Überwachung des Datenvolumens

Gerade wenn ein Android-Smartphone oder ein -Tablet beruflich genutzt wird, ist es wichtig, dass nicht mittendrin die Übertragungsgeschwindigkeit gedrosselt wird. Weil das freie Datenvolumen für UMTS-Tempo ausgeschöpft ist. Ice Cream Sandwich bringt deshalb nicht nur eine eigene App mit, die den Datenverbrauch dokumentiert, sie schätzt auch anhand Ihres Nutzerverhaltens, wann ungefähr Sie Ihr Datenvolumen überschreiten könnten. Um letzteres zu vermeiden, können Sie mit Android 4.0 Alarm-Benachrichtigungen einstellen, die dann losgehen, sobald Sie Ihrem Limit gefährlich nahe kommen. Dann können Sie beispielsweise Apps beenden, die Sie nicht unbedingt benötigen, die aber reichlich Traffic erzeugen. Das ist ideal für Mitarbeiter, die mit dem Android-Smartphone im Außendienst unterwegs sind .

2) Die Kamera

Wenn Sie oft Fotos schießen müssen, bringt Ice Cream Sandwich für Sie erhebliche Verbesserungen mit. Wo Sie bislang erst das Smartphone entsperren und eine bestimmte Kamera-App zur Aufnahme starten mussten, können Sie unter Android 4.0 die Kamera direkt über den Lock-Screen aufrufen. Ebenso reduziert Ice Cream Sandwich die Auslöseverzögerung und erlaubt es Ihnen, mehrere Aufnahmen schnell hintereinander zu machen, ohne dafür mehrmals den Auslöser zu betätigen. Davon profitieren alle Anwender, die immer wieder mal schnell Schnappschüsse machen müssen.

3) Lesezeichen synchronisieren

Noch immer erledigen auch die meisten Android-Nutzer den Großteil Ihrer Surf-Arbeit nicht am Smartphone, sondern am Rechner daheim oder im Büro. Unglücklicherweise weiß man vorher nie, wann und wo man auf die angesurften Seiten und Bookmarks mal wieder zugreifen muss. Die neue Synchronisations-Funktion zwischen Ihrem Chrome-Webbrowser und Ice Cream Sandwich erlaubt es Ihnen jedoch, auf alle Ihre am PC gesetzten Lesezeichen mit dem Android-Smartphone zuzugreifen - ganz egal, wo Sie gerade sind. Ideal für Außendienstmitarbeiter.

4) Die Tastatur

Die On-Screen-Tastatur der meisten Android-Smartphones zum Anlegen von Notizen oder zum Ausfüllen von Formularen zu nutzen, ist nicht selten eine Herausforderung - insbesondere auf Smartphones mit kleineren und mittelgroßen Bildschirmen. Auch hier bringt Android 4 Verbesserungen mit, macht die Tastatur akkurater beim Erkennen von Fingertippern und verbessert zudem die Auto-Korrektur, um Fehler noch cleverer zu erkennen. Android 4 eignet sich also bestens für das Schreiben von Mails von unterwegs aus.Da lacht das Unternehmer-Herz.

5) Sprache zu Text

Sprache in Text umzuwandeln ist für Android-Smartphones kein Neuland. Dennoch macht ein Upgrade unter Ice Cream Sandwich diese Funktion noch besser und mächtiger. Anstatt zu sprechen und anschließend auf die Übersetzung zu warten, wird der Text unter Android 4.0 nun konvertiert, während Sie noch sprechen und Sprechpausen beenden nicht automatisch die Eingabe. Besonders in Diktier-Apps macht Ice Cream Sandwich die Sache weitaus angenehmer und nützlicher als bisher.

6) Voicemail

Unterwegs - insbesondere im Auto - Voicemails zu empfangen, hat sich mittlerweile zum Standard unter Android-Nutzern etabliert. Ice Cream Sandwich setzt daher zu Detailverbesserungen an und will vor allem den Umgang mit Voicemails vereinfachen. Sie können nun beispielsweise die Geschwindigkeit erhöhen, mit der die Nachrichten vorgelesen werden, was Sie deutlich schneller durch eine lange Nachricht bringt. Voicemails werden ab sofort auch in der Anrufliste Ihres Android-Smartphones angezeigt. Eine neue Programmierschnittstelle erlaubt es Entwicklern außerdem, das Voicemail-System zu kopieren und in eigenen Apps zu nutzen - ähnlich wie es Google-Voice-Nutzer eine Zeit lang konnten. Damit empfiehlt sich Android 4 ganz besonders für Mitarbeiter und Führungskräfte, die viel mit dem Auto unterwegs sind.

Dienstag den 20.12.2011 um 11:09 Uhr

von Joseph Fieber

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (1)
  • mittendurch 17:26 | 20.12.2011

    Qualitätsjournalismus

    Android soll sich für Unternehmen lohnen?! Ja, nur für eins: Google. Journalismus ist auch nicht mehr das, was es eigentlich sein sollte...

    Antwort schreiben
1221943