Ratgeber PC-Rettung

ISO-Abbild brennen und ab CD starten

Ein ISO-Abbild (engl. ISO-Image) ist ein 1:1-Abbild eines Datenträgers, z.B. einer CD oder DVD. Um aus diesem wieder eine funktionstüchtige Disk zu erstellen, kann die Datei nicht normal auf CD gebrannt werden. Viele Brennprogramme (z.B. Nero) haben aber eigens eine Funktion wie IMAGE BRENNEN integriert. Verwenden Sie diese. Öffnen Sie danach die gebrannte CD im Windows-Explorer. Falls etwas schiefging, liegt eine nutzlose Datei mit Endung .iso auf der CD. Hat der Vorgang hingegen geklappt, finden Sie alle entpackten Dateien auf der Silberscheibe. Besitzen Sie keine Brenn-Software, hilft das Gratiswerkzeug ImgBurn beim Brennen von ISO-Abbildern weiter.

Ab CD starten
Die in diesem Artikel erwähnten ISO-Dateien sind Abbilder von bootfähigen Laufwerken. Dadurch lässt sich der PC direkt ab dem auf der CD enthaltenen Betriebssystem starten. Windows wird gar nicht geladen. Legen Sie dazu einfach die CD vor dem Hochfahren des PCs ein. Startet Ihr Rechner nicht ab CD? Gleich nach dem Einschalten gibt Ihnen der PC einen Hinweis, mit welcher Taste (zum Beispiel F2, F12 etc.) Sie das Boot-Menü aufrufen können, um den Start ab CD-ROM auszuwählen.

Bei älteren Rechnern drücken Sie hingegen die Taste zum Aufrufen der BIOS-Einstellungen. Diese wird auch gleich nach dem Einschalten des PCs angegeben. Im BIOS können Sie in einem Menü wie "Boot device order" festlegen, dass der PC zuerst ab CD starten soll. Ist keine eingelegt, fährt er automatisch wieder mit Windows hoch.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
232549