207424

IFA: Seit 75 Jahren mit Musik im Auto unterwegs

28.08.2007 | 16:05 Uhr |

Das Autoradio entwickelte sich mit den Jahren von einer exklusiven Zusatzausstattung zu einer Selbstverständlichkeit mit vielen Funktionen.

Autoradios sind wahre Alleskönner – sie empfangen Radioprogramme, spielen CDs und DVDs ab, lesen die Inhalte von Speicherkarten aus, sie navigieren und sie lassen sich mit Mobiltelefonen verbinden. Was heute zum Alltag gehört, entwickelte sich evolutionär seit 75 Jahren.

Wie bei vielen anderen Innovationen war und ist die IFA (und anfangs die Funkausstellung) traditionell die perfekte und beliebte Bühne für Premieren. So auch 1932, als in Berlin am 19. August das erste europäische Autoradio vorgestellt wurde.

AS 5 hieß das Gerät von Blaupunkt , das über eine Fernbedienung an der Lenksäule bedient wurde. Es war komplett in Röhrentechnik hergestellt, hatte ein Volumen von mehr als zehn Litern und kostete stolze 465 Reichsmark. Das entsprach damals rund einem Drittel des Kaufpreises für ein Auto.

Empfangen konnte man mit dem AS 5 Sender im Lang- und Mittelwellenbereich. Bevor ein Autoradio zur alltäglichen Ausstattung im Auto gehörte, verging einige Zeit. In den Anfängen war der Besitz vielmehr Statussymbol eines elitären Kreises.

0 Kommentare zu diesem Artikel
207424