1558222

Kabelloser Musikgenuss dank digitaler Funkübertragung.

06.09.2012 | 10:00 Uhr |

Musikhören kommt nie aus der Mode – ob in Stereo oder mit Mehrkanalsound. Dank digitaler Funkübertragung kann dabei das Lautsprecherkabel immer öfter entfallen.

Multifunktionale Systeme sind ein wichtiger Trend im Bereich Audio Entertainment, denn Hifi-Komponenten, Computertechnik und Medien verschmelzen immer häufiger miteinander. Dank Media-Server, Streaming-Playern und handlichen Zuspielern in Form von Smartphones und Tablets sind große Musiksammlungen selbst in voller Auflösung permanent verfügbar. Wiedergegeben wird Musik unter anderem digital von CD-Player, Musikarchiv, Internetradio sowie Online-Musikdiensten und zunehmend wieder analog von Schallplatten. Gefragt sind passende Musikwiedergabesysteme mit flexiblen Aufstellmöglichkeiten und leichter Anpassbarkeit an jeden Raum. Das Spektrum reicht vom klangstarken Hi-Fi-Stereolautsprecher mit drahtloser Übertragungstechnologie über raumübergreifende Mehrboxlösungen bis hin zu edel anmutenden High-End-Aktivlautsprechern auf WLAN-Basis.

Höchste Klangqualität ohne Kabelsalat
Die individuellen Ansprüche an Lautsprecher sind vielschichtig: An erster Stelle steht ein perfekter Klang, dann kommen Verarbeitung, Zuverlässigkeit, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und nicht zuletzt die Optik ins Spiel. Immer wichtiger wird auch die nahtlose Integration in die häusliche Umgebung. Entsprechend groß ist das Angebot an Musiksystemen, die sich homogen ins bevorzugte Ambiente und Lifestyle einfügen. Vor allem bei Mehrkanallösungen erweist sich dabei das Lautsprecherkabel als Hindernis.

Android-Geräte optimal im Heimnetz nutzen

Hi-Fi-Enthusiasten widmen sich oft mit viel Eifer der Kabelthematik und betreiben großen Aufwand, um einen möglichst perfekten Klang zu erzielen. Doch unbestritten macht die klassische Verkabelung der einzelnen Schallerzeuger oft lange Kabelwege erforderlich, die sich in vielen Wohnsituationen nur unzureichend einbinden lassen. Funk- und WLAN-Lautsprecher können die kabelgebundene Boxen-anbindung ersetzen und für viel Freiheit bei der Raumbeschallung sorgen. Selbst renommierte Hersteller wie Dynaudio und Canton springen auf den Drahtlos-Zug auf und schicken Kabel aufs Altenteil.

Komfort und perfekte Wohnraumintegrität
Bei der neuen Technik werden die Signale kabellos über eine digitale Funkstrecke an die Lautsprecher übermittelt. Zwar sind die neuen Boxensysteme nicht komplett kabellos, denn sie erfordern eine Stromversorgung per Steckdose. Doch da hier die Verkabelung mit einem Vor- oder Vollverstärker als zentralem Punkt entfallen kann, vergrößert sich der Freiheitsgrad durch die Orientierung ausschließlich an Steckdosen ganz erheblich. Wireless-Lautsprechersysteme gibt es in vielen Varianten. In der einfachsten Form bestehen sie aus einer drahtlosen Audiobrücke mit Sender und Empfänger, die sich auch zum Nachrüsten bestehender Hi-Fi-Anlagen eignet.

Neu auf der IFA sind aktive Stereolautsprecher mit eingebautem Funktransmitter in hoher Verarbeitungsqualität, die sich an den neuen Hörgewohnheiten audiophiler Nutzer orientieren. Der eigentliche Clou sind volldigitale Funksysteme, die fest in die einzelnen Aktivlautsprecher integriert sind und so ein kabelloses Beschallungskonzept für alle Räume des Zuhauses ermöglichen (Multi-Room). Zur Übertragung verwendet die Systeme meist das lizenzfreie 2,4-Gigahertz-Band, in dem auch WLAN, Bluetooth und andere Funksysteme unterwegs sind. Das Musiksignal wird in CD-Qualität mit 16 Bit und 44,1 Kilohertz übertragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1558222