689492

IE 6: Browser-Erweiterungen aufspüren

Sie surfen mit dem Internet Explorer 6 unter Windows XP SP2. In letzter Zeit kommt es häufig vor, dass der Browser abstürzt oder spontan geschlossen wird. Wie können Sie den Fehler finden und beseitigen? Wir erklären es Ihnen.

Anforderung:

Einsteiger

Zeitaufwand:

Gering

Problem:

Sie surfen mit dem Internet Explorer 6 unter Windows XP SP2. In letzter Zeit kommt es häufig vor, dass der Browser abstürzt oder spontan geschlossen wird. Wie können Sie den Fehler finden und beseitigen?

Lösung:

Für spontane Abstürze des Internet Explorers ist häufig ein defektes oder ein bösartiges Add-on verantwortlich. Add-ons sind Browser-Erweiterungen, Active-X-Steuerelemente oder ähnliche Programme, die Sie sich beim Besuch einer Web-Seite einfangen.

In der Regel werden Sie vor dem Download gefragt. Wenn Sie jedoch zuvor allen Downloads von einer bestimmten Site zugestimmt haben, bekommen Sie davon nichts mehr mit. Um herauszufinden, was Ihr Internet Explorer zusätzlich mit herumschleppt, können Sie eine neue Funktion verwenden, die der IE 6 unter Windows XP besitzt, wenn Sie das SP 2 installiert haben.

Klicken Sie dazu im IE auf "Extras, Add-Ons verwalten". Der Dialog zeigt zunächst alle momentan oder kürzlich geladenen Add-ons an. Wählen Sie in der Liste neben "Anzeigen" den Eintrag "Von Internet Explorer verwendete Add-Ons", um alle installierten Erweiterungen angezeigt zu bekommen. Hier können Sie einzelne Elemente markieren, sie über "Aktivieren/Deaktivieren" ein- oder ausschalten und über die Schaltfläche "Active-X aktualisieren" nach einem Update für dieses Element suchen. Stammt ein Addon beispielsweise aus einer unbekannten Quelle, deaktivieren Sie es besser, und überprüfen Sie dann, ob der IE wieder stabiler läuft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
689492