13.06.2008, 15:55

Bettina Künast

I am Legend

I am Legend

Als letzter Überlebender einer todbringenden Seuche lebt der Wissenschaftler Robert Neville (Will Smith) mit seiner Schäferhündin in New York City. Unerklärlicherweise sind beide immun gegen das Virus, das den Rest der Bevölkerung im Jahr 2012 in blutgierige Mutanten verwandelte. Dennoch sendet Neville tagsüber Botschaften auf allen Radiokanälen, um weitere Überlebende zu finden. Außerdem versucht er, ein Serum aus dem Immunstoff seines eigenen Blutes herzustellen. Nachts verbarrikadiert er sich in seiner Wohnung gegen die Wesen, die wie Vampire das Tageslicht meiden.
Wenn ein einzelner Mann die sonst so pulsierende, nun aber völlig entvölkerte Metropole New York durchstreift, erinnert das an Tom Hanks' Ein-Mann-Show in „Verschollen“. Den Vergleich mit seinem Schauspielerkollegen muss Will Smith nicht scheuen. Er liefert das bemerkenswerte Porträt eines vereinsamten Einzelkämpfers. Auch wenn das Ende etwas zu pathetisch geraten ist, bietet der Film anspruchsvolles Endzeit-Kino.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1256192
Content Management by InterRed