2178750

Hstr-Befehlsverlauf - So erhalten Sie eine Übersicht eingegebener Kommandos

17.03.2016 | 09:25 Uhr |

Es ist immer gut, wenn es wenig zu tippen gibt, weil das benötigte Kommando schon im Befehlsverlauf liegt. Den Verlauf können Sie auf der Shell nicht nur Zeile für Zeile durchblättern, sondern auch durchsuchen. Ein cleveres Tool erweitert die Suche im Befehlsverlauf der Standard-Shell Bash um eine übersichtliche Liste.

Den regulären Suchmodus der Bash startet die Tastenkombination Strg-R. Die Eingabeaufforderung verwandelt sich dann in ein einzeiliges Suchfeld. Eine eingegebene Folge von Buchstaben zeigt nun das erste Kommando im Befehlsverlauf, das diese Zeichenkette enthält. Dabei ist es egal, ob die eingegebene Zeichenkette am Anfang oder an einer anderen Stelle des Kommandos steht.

Ein wiederholter Druck auf Strg-R springt einen Befehl zurück zum nächsten Treffer. Ist der richtige Befehl gefunden, so führt ihn die Return-Taste aus. Falls das Kommando erst noch bearbeitet werden soll, übernimmt es die Tastenkombination Strg-Return in die Eingabeaufforderung, ohne es dabei gleich auszuführen. Mehr Komfort bei der Suche im Verlauf liefert die Erweiterung „Hstr“, die eine Liste der letzten Kommandos anzeigt. Gleichzeitig ist Hstr ein Ersatz für den Befehl „history“, welcher einfach die gesammelten Kommandos auflistet.

Auch interessant: Die 10 wichtigsten Linux-Befehle für Einsteiger

Bei Hstr gibt es dagegen eine Cursor-Steuerung, um in der Liste den gewünschten Befehl auszuwählen oder mit der Taste Entf aus dem Verlauf zu entfernen. Hstr ist in den Standard-Paketquellen verbreiteter Distributionen nicht vorhanden, denn das junge Programm gilt erst seit 2014 als stabil. Für die Installation unter Ubuntu steht aber ein PPA bereit, das diese Befehle zu den Paketquellen eines Ubuntu-Systems hinzufügen:

sudo add-apt-repository ppa:ultradvorka/ppa
sudo apt-get update

Das Programm ist dann mit

sudo apt-get install hh

installiert. Die Projekt-Webseite https://github.com/dvorka/hstr beschreibt die Installation unter Debian, Fedora und weiteren Distributionen. Die Konfiguration der Bash mit

hh --show-configuration >> ~/.bashrc

passt die benutzerspezifische Shell-Konfiguration an. Nach einem erneuten Start eines Terminals wird Hstr per Tastenkombination Strg-R aktiv.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2178750