238723

Zehn Tipps zur Erstellung der eigenen Profi-Website

Sie wollen endlich Ihre eigene Website? Mit diesem 10-Punkte-Leitfaden von Verio können Sie den richtigen Hoster für Ihren Webauftritt finden.

Das Regensburger Hosting-Unternehmen Verio hat zehn Tipps für Unternehmen veröffentlicht, die einen eigenen Webauftritt kostengünstig, einfach und schnell realisieren wollen.

1. Browser-Lösung mit Assistent

Keine HTML- und Programmierkenntnisse? Macht nichts. Suchen Sie sich in diesem Fall eine Lösung mit Einrichtungsassistent, der Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Einstellungen führt - bis hin zur perfekten Website. Besonders hilfreich sind Design- und Bildvorlagen, die Sie schnell und einfach integrieren können. Achten Sie auf jeden Fall auf eine Browser-basierte Lösung, mit der Sie Ihren neuen Webauftritt direkt im Browserfenster erstellen. Das ist besser, als fremde Software auf dem PC installieren zu müssen, denn so müssen Sie sich nicht um Erneuerungen der Lizenz oder Sicherheitsupdates für die Software kümmern.

Solche Einrichtungsassistenten finden Sie bei einigen Webhostern, beispielsweise bei Verio, 1und1 und Strato.

Hinweis: Wenn Sie volle Flexibilität und absolute Kontrolle über den Quellcode Ihrer Website haben wollen, sollten Sie besser nicht zu so einem Einrichtungsassistenten greifen, sondern die Seite klassisch mit einem HTML-Editor bauen oder zu einem Content-Management-System greifen. Für Website-Profis sind solche Homepage-Baukästen ohnehin weniger interessant, hierfür eignen sich eher Hosting-Angebote ohne derartige Hilfsmittel. Tipp: Bei all-inkl.com finden Sie leistungsfähige Webhosting-Angebote inklusive PHP- und MySQL-Support mit nur vierwöchiger Kündigungsfrist.

2. Flexibilität ist Trumpf

Individualität darf nicht zu kurz kommen. Designvorlagen sollten beliebig anpassbar sein, etwa durch Ausblenden von Seitenelementen, Änderung der Hintergrundfarbe, Einfügen von Hintergrundbildern oder die Veränderung der Formatierung. Zudem sollten frei gestaltbare Seitenelemente vorhanden sein, um zum Beispiel mittels eines Texteditors auch HTML-Text einfach und schnell gestalten zu können.

Hinweis: In der Regel bieten alle Webhoster (wie Verio, 1&1 oder Strato), die einen Homepage-Baukasten oder Einrichtungsassistenten anbieten, diese Flexibilität.

3. Flash, Blog und Mehrsprachigkeit

Möchten Sie ein animiertes Intro auf Ihrer neuen Website integrieren? Dann sollte die Lösung das Flash-Format unterstützen. Achten Sie außerdem auf Features wie Blogs, Gästebücher, Foren oder RSS-Feeds. Wenn Ihre Website mehrere Sprachen zur Auswahl haben soll, dann muss die Hosting-Lösung dies auch unterstützen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
238723