Horror in Computerspielen

Die 13 gruseligsten Horror-Games

Freitag den 20.05.2011 um 08:00 Uhr

von Maximilian Gaub

Bildergalerie öffnen Die 13 gruseligsten Horror-Games
Ein dunkles Raumschiff – nur ein Taschenlampe. Ein verlassenes Haus – Schritte hinter Ihnen. Ein Dämon greift an – die Sicht verschwimmt. Games vermitteln Horror extra alptraumhaft. Die Top-13 der Panikbeschleuniger.
Der Horror in jedem Game lebt von einem simplen Effekt: der falschen Erwartung. So warten die schlimmsten Überraschungen meist an den scheinbar sichersten Orten. Und in den dunkelsten Passagen passiert meistens: nichts. Gleiches gilt für Bösewichter: Je harmloser sie aussehen, desto gefährlicher sind sie. Wie das kleine Mädchen, das ganzen Spezialkommandos das Leben nimmt. 

Guter Horror in Games spielt zudem mit gefälschten Indizien des Grauens. Mit Momenten, die Horror andeuten – ohne dass er tatsächlich auftaucht. Wie ein plötzlich aufsteigender Vogelschwarm neben dem Fenster. Der Tür, die ein Windstoß laut zuschlägt. Oder dem Licht, das in der Redaktion plötzlich ausgeht...

 

Mehr zum Thema: Die 20 coolsten Charaktere der Game-Geschichte

Freitag den 20.05.2011 um 08:00 Uhr

von Maximilian Gaub

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
844791