254881

Highspeed-Videothek

28.02.2003 | 10:03 Uhr |

Mit der Zunahme von DSL-Anschlüssen ist auch die Auswahl an Web-Videostreams angestie-gen. Wir zeigen Ihnen, was Sie für den Videogenuss benötigen und wo sich die Suche lohnt.

Auch wenn die virtuelle Videothek momentan höchstens als ambitioniertes Vorzeigeprodukt (Video-on-Demand von Arcor) taugt - der Trend zur Videoübertragung über das Internet ist unverkennbar da. Ganz gleich ob Online-Sparten traditioneller Fernsehsender, auf die Übertragung von Kinotrailern spezialisierte Websites oder bunt gemischte Videoarchive - immer mehr Angebote locken den Surfer mit Live Streams oder Filmkonserven.

Und da ein moderner DSL-Anschluss die Daten mit mindestens 512 KBit/s über die Kupferleitungen transportiert, erreicht die Darstellungsqualität im allgemeinen Fernsehniveau. Wem dies noch nicht ausreicht, der muss sich für einen schnelleren und dementsprechend teureren Anschluss wie zum Beispiel Q-DSL home entscheiden. Denn erst ab Bandbreiten im MBit-Bereich lassen sich Videofilme in DVD-ähnlicher Qualität auf dem Computer-Monitor wiedergeben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
254881