204070

Warner Home Video liebäugelt mit Blu-ray-Format

02.11.2007 | 16:22 Uhr |

Bisher hatte das Filmstudio Warner Home Video sowohl HD-DVDs als auch Blu-ray-Discs produziert – dies könnte sich nun ändern.

Das Hollywood-Studio Warner Home Video veröffentlichte seine Filme bisher sowohl auf HD-DVDs als auch auf Blu-ray-Discs und nahm damit eine Art neutraler Stellung ein. Erst vor kurzem waren die Konkurrenten Dreamworks und Paramount komplett in das HD-DVD-Lager gewechselt. Auch Warner will seine Position noch einmal neu überdenken, berichtet das US-Branchenmagazin „ Home Media Magazine “. Ein Wechsel auf die Seite der Blu-ray-Fraktion wird erwartet, da einige Begleitumstände dafür sprechen. Warner-Vizepräsident Dan Silverberg hielt sich dennoch mit konkreten Aussagen zurück.

Als Indiz für einen Wechsel zum Blu-ray-Format dient eine Rede von Silverberg auf dem „Blu-ray Festival“, während der er den großen Erfolg des Films „300“ auf Blu-ray-Disc betonte. Zudem erklärte er dort, dass sein Studio voll und ganz hinter diesem Format stehe. Bei Blu-ray-Veröffentlichungen lag Warner nach Angaben von Silverberg stets unter den besten Produzenten, was Marktanteil und Verkaufszahlen anging. Allerdings liege auch bei HD-DVDs der Warner-Marktanteil bei über 40 Prozent. Es bleibt also spannend im Poker um den endgültigen Gewinner unter den DVD-Nachfolgeformaten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204070