Windows 10

Windows 10 ist das aktuelle Windows-Betriebssystem, das Microsoft an die Nutzer von Windows 7 und Windows 8 im ersten Jahr gratis ausliefert. Mit Windows 10 feiert das Start-Menü ein Comeback und Cortana auf dem Desktop ihre Premiere. Aber Windows 10 ist nicht nur für Desktop-PCs erhältlich, sondern kommt auch bei Smartphones, der Xbox One, IoT-Geräte und Hololens zum Einsatz.

2215556

Hey Cortana, was gibt's neues im Update?

24.08.2016 | 09:10 Uhr |

Die digitale Assistentin gehorcht aufs Wort und erleichtert den Umgang mit Windows-10-Geräten. Neu ist, dass sich Cortana auf dem Sperrbildschirm nutzen lässt und immer mehr Dritthersteller-Apps unterstützt.

Windows-10-Nutzer wird bereits einige Wörter mit Cortana gewechselt haben. In der Praxis zeigt sich, dass man weder übertrieben langsam, noch bewusst deutlich sprechen muss, um von der digitalen Assistentin von Microsoft korrekt verstanden zu werden. Cortana unterstützt Sie unter anderem bei der Terminplanung, der Websuche und der Wiedergabe von Musik in der Groove-App. Zudem ist die Funktion in der Lage, Apps und Desktop-Programme zu öffnen, einfache Berechnungen durchzuführen und Aktienkurse abzufragen.

In der Praxis funktioniert das nahezu reibungslos. Kann Cortana eine Frage nicht selbst beantworten, gibt sie sie direkt an Bing weiter. Das Ergebnis der Websuche wird Ihnen im Edge-Browser präsentiert. Auf Tablets und 2-in-1-Geräten mit Windows 10 ist dies ein wenig unkomfortabel, da jede Bing-Anfrage in einem eigenen Tab geöffnet wird und Sie die Assistentin anschließend erst wieder aktivieren müssen. Auf Windows-Smartphones wird die Ergebnisseite hingegen direkt im Cortana-Dialog geöffnet, sodass Sie im Anschluss eine neue Frage stellen können, ohne mit mehreren Apps hantieren zu müssen.

Cortana auf dem Sperrbildschirm

Cortana lässt sich inzwischen auch dann nutzen, wenn das Gerät gesperrt ist. Sie müssen im Sperrbildschirm lediglich „Hey Cortana“ sagen. Danach stellen Sie eine Frage, etwa nach dem Wetter. Die Antwort wird direkt auf dem Sperrbildschirm ausgegeben. Noch einen Schritt weiter geht diese Funktion auf Smartphones, die mit Windows 10 Mobile ausgestattet sind: Hier ist Cortana sogar dann aktiv, wenn das Gerät im Standby-Modus ist. Sobald Sie „Hey Cortana“ sagen, wird das Display eingeschaltet und Sie können Ihre Frage stellen. Das ist etwa beim Autofahren wichtig, da Sie weder eine Hand vom Lenkrad nehmen, noch auf das Geräte-Display sehen müssen, um eine Route zu berechnen oder einen Kontakt anzurufen.

Hinweis: Standardmäßig ist Cortana nicht direkt auf dem Sperrbildschirm nutzbar. Diese Funktion muss zunächst in den Cortana-Einstellungen über "Sperrbildschirmoptionen" und "Cortana verwenden, auch wenn mein Gerät gesperrt ist" aktiviert werden. Bei der Gelegenheit sollte dann gleich der darunter befindliche Schalter "Hey Cortana" (Cortana reagiert auf "Hey Cortana") aktiviert werden.

Relevant: Was taugen Siri, Cortana und Google Now?

Cortana in anderen Apps

Die Dienste von Cortana sind nicht nur auf Windows und die Apps von Microsoft fixiert. Auch externe App-Entwickler können die Funktionen der digitalen Assistentin in ihre Produkte integrieren, um deren Bedienung zu vereinfachen. Während aber im US-Windows-Store von Windows die Auswahl bereits recht groß, sind hierzulande lediglich eine Handvoll Apps zu haben, die mit Cortana zusammenarbeiten. Dazu gehören neben der Musikerkennung Shazam und der Fitness-Tracking-App Fitbit auch Netflix . Ist die Netflix-App geöffnet, hilft Cortana bei der Suche nach Filmen und TV-Serien. Sie müssen lediglich „Hey Cortana, Netflix finde The Mentalist“ sagen, um in der Netflix-App direkt zu dieser TV-Serie zu gelangen.

Welches Potenzial in Cortana steckt, zeigt die US-App " Memo for Cortana " für Windows 10 Mobile, die ausschließlich englisch spricht. Alle Spracheingaben, die mit dem Wort „Memo“ beginnen, werden in der App gespeichert und lassen sich mithilfe von Cortana durchsuchen. Haben Sie in englisch etwa die Antwort „Meine Schlüssel sind in der Schublade“ als Memo gespeichert, beantwortet Cortana die Frage „Wo sind meine Schlüssel?“ mit eben dieser Sprachnachricht.

Sie wollen mehr wissen? In unserem Überblick zum Windows 10 Anniversary Update finden Sie eine genaue Auflistung, welche Funktionen sonst noch ein Update erfahren haben.

Programme starten per Cortana-Sprachbefehl
0 Kommentare zu diesem Artikel
2215556